05.10.2018 // Fußball // Sportberichte
Geschrieben von Thomas Schoner

Aktive Spielberichte: Keine Punkte unter der Woche


Aufwand und Ertrag stehen derzeit bei den Fußballern des SV St. Stephan in keiner Relation. Beim VfR Groß-Gerau musste man eine empfindlich hohe 0:4-Niederlage einstecken.

ERGEBNISSE

Auswärtsspiele

1.Mannschaft – VfR Groß-Gerau  0:4
2.Mannschaft – RSV Germ. Pfungstadt  2:6


In der ersten halben Stunde setzte die erste Mannschaft die taktischen Vorgaben von Trainer Ali Talib diszipliniert um. So gab es auf beiden jeweils nur eine Möglichkeit. Nach einem Zuspiel von Marc O’Neal, verzog Timo Schmitt nur knapp. Auf der Gegenseite vereitelte Torhüter Marc Hofmann einen Schuss aus kurzer Entfernung per Fußabwehr. Mit dem zweiten gelungenen Angriff des Spiels gelang den Groß-Gerauern die Führung durch einen Schuss in die lange Ecke(30.). Danach wirkten die Stephaner etwas verunsichert und Maximilian Gamperl musste in höchster Not retten. Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte gelang einem VfR-Angreifer per Heber der 2:0-Halbzeitstand(36.).

Nach der Pause hatte sich der SVS wieder berappelt und machte enorm Druck. Einen Schuss von Marc O’Neal vereitelte der Keeper der Gastgeber mit einer Glanzparade. Den abprallenden Ball wollte Dragan Prce über die Linie bugsieren, wurde dabei aber unsanft gebremst. Da hätte so manch anderer Schiedsrichter auf Elfmeter entschieden. Dragan Prce scheiterte mit einem Freistoß von der Strafraumgrenze am Torwart und Timo Schmitt setzte einen abgewehrten Eckball etwas zu hoch an. Als Groß-Gerau eine Viertelstunde vor dem Ende einen kapitalen Abwehr-Bock der Stephaner zum 3:0 nutzten, war der Drops gelutscht(74.). Einen 18-Meter-Schuss konnte Marc Hofmann noch per Glanzparade zunichtemachen. Beim anschließenden Eckball war er dann aber machtlos und musste den Kopfball zum 0:4-Endstand passieren lassen(77.).

Es spielten: Marc Hofmann, Maximilian Gamperl, Maximilian Rogler(80.: Florian Schröder), Zlatko Nedic, Dominik Schröter, Marc O’Neal, Timo Schmitt, Erik Tabuchi Barczak, Hagen Steinmetz(78.: Christian Rossmann), Sören Storz und Dragan Prce(70.: Christian Braun).


Die zweite Mannschaft der Stephaner bleibt weiter auf dem Tiefflug. Beim RSV Germ. Pfungstadt unterlag das Kleeblatt-Team mit 2:6.

Bereits nach sieben Minuten gingen die Gastgeber in Führung. Danach tat sich der Tabellenführer etwas schwer, doch kurz vor der Pause erhöhte die Germania mit einem Doppelschlag auf 3:0(36. + 40.). Quasi im Gegenzug gelang Yannis Yilmaz der Anschlusstreffer zum Halbzeitstand(42.).

Nach der Pause hatte der SVS den besseren  Beginn und Kai Hillgärtner verkürzte auf 2:3(48.). Weitere Möglichkeiten zum Ausgleich konnten allerdings nicht genutzt werden. In der Schlussphase schlugen die Pfungstädter dann noch dreimal gnadenlos zu und schraubten das Ergebnis innerhalb weniger Minuten auf 6:2(75. + 77. + 81.).

Es spielten: Roberto Totaro, David Weiner, Yannik Galinski(43.: Ahmet Polat), Marco Schmitt, Peter Weckenmann, Jan Lukas Kern, Ralph Sedlak, Kai Hillgärtner(60.: Yohanes Belay), Jan Michael Schläfer und Yannis Yilmaz(76.: Jakob Krüger).         


TERMINE

Heimspiele

So, 07.10.
15.00  1.Mannschaft – RW Walldorf II
13.00  2.Mannschaft – FC Alsbach II

Am kommenden Sonntag, dem 7. Oktober, bestreiten die beiden Mannschaften des SV St. Stephan Heimspiele.

Die Erste empfängt ab 15 die zweite Mannschaft von RW Walldorf  im Stadion am Südring. Der Aufsteiger hat bisher 7 Punkte gesammelt, bei einem Torverhältnis von 15:30. Die letzten fünf Begegnungen haben die Rot-Weißen allesamt verloren. Die Stephaner konnten ihre letzten drei Spiele nicht gewinnen und möchte ihren Negativ-Trend beenden. Mit einem Sieg könnte man sich ein schönes Polster auf die Abstiegsränge schaffen.

Im Vorspiel um 13 Uhr hat die SVS-Zweite die zweite Mannschaft des FC Alsbach zu Gast. Die Reserve des Gruppenliga-Tabellenführers hat bisher 17 Zähler auf dem Habenkonto und belegt damit den 5. Tabellenplatz der B-Liga Darmstadt. Für das Kleeblatt-Team, das ihre letzten fünf Begegnungen, bei einem Torverhältnis von 4:22, verloren hat, heißt es, sich nicht weiter, nach unten durchreichen zu lassen.                    

Weitere aktuelle Neuigkeiten

16.10.2018 // Sportberichte

Aktive Spielberichte: Sieglose Phase hält an

Die Fußballer des SV St. Stephan mussten am vergangenen Sonntag eine unnötige Niederlage hinnehmen. Bei der SG Modau unterlag das Klee... Weiterlesen
12.10.2018 // Sportberichte

Aktive Vorberichte: Beide Mannschaften kämpfen um Auswärtserfolg

Die Fußballer des SV St. Stephan spielen am kommenden Sonntag, den 14. Oktober, auswärts. Die erste Mannschaft tritt dabei ab... Weiterlesen