05.10.2017 // Fußball // Sportberichte
Geschrieben von Thomas Schoner

Junioren Spielberichte: B1 zieht ins Finale des Kreispokals ein

 (Foto: F2-Junioren beenden Qualifikationsrunde ohne Punktverlust)


Für die B1- und D1-Junioren konnten am vergangenen Wochenende Siege in der Gruppenliga einfahren. Ebenfalls Siegreich konnten die B2 und D2-Junioren ihre Partien gestalten. Lediglich die A-Junioren kamen in Wald-Michelbach völlig unter die Räder.
Im Kleinfeldbereich endeten am Wochenende die Qualifikationsrunden.

Ergebnisse

A-Junioren – JFV Wald-Michelbach/Absteinach  1:10
B1-Junioren – JSG Überau/Georgenhausen/Otzberg  7:1
B2-Junioren -  TSG 1846 Darmstadt  18:1
C2-Junioren – RW Darmstadt II  1:8
D1-Junioren – VfB Ginsheim  5:0
D2-Junioren – FTG Pfungstadt  5:1
D3-Junioren – SV Erzhausen  4:5
D4-Junioren – DJK/SSG Darmstadt III (Mä)  5:0
D5-Junioren – JFV Lohberg N.-Ramstadt/Modau  0:2
E1-Junioren – SG Modau  2:1
E2-Junioren – FC Alsbach II  2:2
F1-Junioren – TSG Messel  1:4
F2-Junioren – SG Arheilgen III  11:4

Kreispokal

A-Junioren – RW Darmstadt  1:7
B1-Junioren – JFV Bergstrasse  4:2    

Vorschau

Auswärtsspiele

Sa. 07.10.
11.00  E1-Junioren – SV Traisa  
13.00  C1-Junioren – JFV Wald-Michelbach/Absteinach
15.00  B1-Junioren – JFV Alsbach / Auerbach II  


A-Junioren

Am Samstag war die A-Jugend zu Gast bei JFV Wald-Michelbach/Abtsteinach. Mit einer stark dezimierten Mannschaft und einem ganz schlechten Auftritt wurde das Spiel mit 1:10 verloren. Auch das Pokalspiel gegen RW Darmstadt endete am Ende viel zu Hoch mit 1:7.

B-Junioren

In der Meisterschaft lief es bisher für die Stephane B1-Junioren nicht allzu rund. Zuletzt verlor man deutlich gegen Büttelborn, was kein Gemüt kalt ließ und einige hochmotivierte Trainingseinheiten der Griesheimer nach sich zog. Entsprechend wollten die Griesheimer in ihrem Heimspiel gegen die JSG Ueb/Georg/Otzb. ein positives Hallo-Zeichen setzen und gingen motiviert in das Spiel. Bereits nach kurzer Zeit konnte man in Führung gehen, bevor das Fußballspielen den Gästen überlassen wurde, die die ein oder andere gefährliche Chance ausließen, bevor sie ausgleichen konnten. Wie ein Wachruf setzte sich bei Griesheim wieder ein Schalter um und bereits vor der Pause wurde der alte Abstand wieder hergestellt. Nach dem Seitenwechsel schien Griesheim wie ausgewechselt und zeigte einen ansprechenden und laufintensiven Offensivfußball, der auch schnell belohnt wurde. Die JSG wurde überrumpelt und schnell konnte ein drittes Tor nachgesetzt werden, bevor in der Schlussphase die läuferische Überlegenheit der Griesheimer zutage kam und die entkräfteten Gäste mühelos ausgespielt wurde. Mit vier weiteren Treffern schickten die Stephane schlussendlich ihre Gäste aus Dieburg mit 7:1 nach Hause und setzten ein Zeichen, dass man diese Griesheimer Mannschaft nicht abschreiben sollte.

Nach dem Kantersieg in der Liga stand bereits drei Tage später das Pokalhalbfinale gegen den JFV Bergstrasse auf dem Programm der B-Jugend des SVS. Das Finale war bereits zum greifen nah und beide Seiten waren bereit, alles dafür zu opfern. Der Kreisligist, der ein Zusammenschluss aus Seeheim, Bickenbach und Malchen ist, steht derzeit ungeschlagen an der Tabellenspitze der Kreisliga. Entsprechend sollte dies ein Spiel auf Augenhöhe werden. Und das zeigte sich auch von Beginn an. Die Bergsträßer gingen robuster in die Zweikämpfe und liefen entschieden bereits am gegnerischen Strafraum an. Die Griesheimer fanden zunächst kein Gegenmittel und verfielen in Hektik, was schnell zur 1:0 Führung für den JFV führte. Als bräuchten die Stephaner mal wieder diesen Weckruf, änderte sich das Spiel zunehmend und der SVS kam zurück ins Spiel. Mit dem ersten herausgespielten Angriff, nach unzähligen langen Bällen ins Nirgendwo, erzielte der SVS den Ausgleichstreffer und konnte mit neu gewonnenem Selbstvertrauen und technisch hochwertigerem Fußball als zuvor schnell nachsetzen. So stand es zur Halbzeit 4:1 für den SVS, der das Spiel binnen 10 Minuten von dem Rückstand auf dies Führung gedreht hatte. Nach dem Seitenwechsel warf nun der JFV alles rein, was sie hatten. Es entwickelte sich ein Pokalfight, der allen alles abverlangte. Durch den einsetzenden Starkregen war der ohnehin schon weiche Boden noch weicher geworden und jeder musste seine letzten Kräfte mobilisieren. Kurz vor Schluss konnte der JFV sich noch auf 2:4 heran schießen. Das reichte aber nicht mehr aus, sodass der SVS schlussendlich ins Finale einzieht. Dieses Finale findet am 22.10. statt. Endspielgegner ist Viktoria Griesheim!

Nach 4 deutlichen Niederlagen schaffte die B2 des SVS im 5. Spiel den ersten Sieg. Und der fiel gegen eine stark ersatzgeschwächte Darmstädter TSG mit 18:1 (10:0) mehr als deutlich aus. Die TSG, die mit 0 Punkten zusammen mit dem SVS am Tabellenende stand, trat ohne Ersatzspieler und mit 3 C-Jugendlichen an. Während des Spiels versetzte sich noch ein Spieler und so musste der Gast mit 10 Mann zu Ende spielen. Dafür allein gebührt der TSG ein großes Lob. Nichtsdestotrotz mussten natürlich erst einmal die vielen zum Teil sehr schönen Tore zum Kantersieg erzielt werden. Und das machte das Toprak/Wilfer Team phasenweise sehr gut. Und so verabschiedete sich die Mannschaft mit dem bisher höchsten Sieg in dieser Liga in eine 4 wöchige Pause. Gleichzeitig verließ man auch den Abstiegsplatz, den nun die TSG innehat. Am 27.10 geht es dann nach den Herbstferien weiter mit dem schweren Auswärtsspiel bei der SG Arheilgen.

D-Junioren

Nach dem deutlichen 14:0 Erfolg in der zweiten Runde des Kreispokals beim SV Traisa unter der Woche, waren die D1-Junioren am Sonntag im letzten Spiel vor den Herbstferien zu Gast beim VfB Ginsheim. Gegen den Tabellenneunten wurden die Kleeblätter ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht und so stand es bereits nach zwei Minuten 2:0. Trotz klarer spielerischer Überlegenheit, ging der erste Schwung danach etwas verloren und es fehlte ein wenig die Präzision im Passspiel sowie die Klarheit im Abschluss, wobei trotzdem immer wieder gute Torchancen herausgespielt wurden, es allerdings bis zum Pausenpfiff dauerte, ehe das 3:0 fiel. Auch in der zweiten Hälfte fand das Spiel ausnahmslos in der Hälfte der Gastgeber statt und spätestens mit dem 4:0 direkt nach der Pause nahm die Begegnung den Charakter eines Freundschaftsspiels an. Trotz weiteren guten Chancen gelang den Stephanern nur noch ein weiterer Treffer zum 5:0 Endstand.

Mit einer mehr als souveränen Leistung hat die D2 in die Erfolgsspur zurückgefunden. Gegen die FTG Pfungstadt feierten die Kleeblätter am Sonntag  nach zuvor zwei Niederlagen in der Kreisliga einen 5:1 (4:1)-Heimsieg. Der SVS beherrschte die Partie von der ersten Minute an und ließ dem Gegner mit schnellen Angriffen und sicherem Passspiel kaum Luft zum Atmen. Zwangsläufig fielen auch die Tore, darunter einige sehr schöne. Die Pfungstädter nutzten quasi mit dem Halbzeitpfiff die einzige Nachlässigkeit der Griesheimer Defensive zum 1:4-Pausenstand aus Gästesicht. In Hälfte zwei wechselten die Kleeblätter kräftig durch, blieben aber weiterhin zu jeder Zeit spielbestimmend und konnten auf 5:1 erhöhen. Die tapfer kämpfende FTG war sichtbar um Ergebniskorrektur bemüht, doch die Abwehr um die souveräne Torhüterin ließ keinen weiteren Gegentreffer zu. Ein verdienter Sieg für die D2, der sogar noch zu niedrig ausgefallen war.

Die D3 musste gegen den Tabellennachbarn SV Erzhausen eine bittere 4:5-Niederlage hinnehmen und verlor damit erstmals diese Saison ein Heimspiel. Die Kleeblätter erwischten den deutlich besseren Start, dominierten den Gegner und gingen nach drei schönen Treffern deutlich in Führung. Offenbar hatte da die Mannschaft das Spiel schon abgehakt, so dass die Gäste durch ungenügendes Abwehrverhalten der Griesheimer genauso schnell zum 3:2-Anschluss und damit mit Selbstvertrauen ins Spiel kamen. Von da an war es eine spannende Partie. Der SVS konnte noch auf 4:2 erhöhen, ehe der SVE kurz vor der Pause wieder verkürzte. Auch nach dem Seitenwechsel konnte sich keine Mannschaft entscheidende Vorteile erspielen. Während Griesheim einen Strafstoß vergab, kullerte wenig später der Ball auf der anderen Seite ins Tor. Das gab Erzhausen noch mehr Aufwind, die damit den Siegtreffer erzielen konnten, während die Stephaner nicht mehr entscheidend vors gegnerische Tor kamen. Damit beendet die D3 eine sehr durchwachsene Qualifikationsrunde mit 3 Siegen, vier Niederlagen und 27:31 Toren auf Platz 5 in ihrer Gruppe.

E-Junioren

Die E1-Junioren mussten sich am Samstag auch der SG Modau geschlagen geben und verlieren immer mehr den Anschluss ans Tabellenmittelfeld. In einem zerfahrenen Spiel zeigten die Kleeblätter zwar die bessere Spielanlage, konnten die erneute Niederlage trotz Schlussoffensive aber nicht mehr abwenden. Die Stephaner hatten sich für die Partie viel vorgenommen, mussten allerdings nach wenigen Minuten bereits den ersten Rückschlag verkraften. Ein Sonntagsschuss von der Mittellinie flog in hohem Bogen über den von der Sonne geblendeten SVS-Keeper und sorgte für die frühe Modauer-Führung. Viele Aus-Bälle und ein Schiedsrichter, der das Spiel immer wieder unnötig lange unterbrach, machten es den Kleeblättern in der Folge schwer, die nötige Ruhe in den Spielaufbau zu bekommen. Zwar fanden die Griesheimer Ende der ersten Halbzeit langsam zu ihrem Spiel und kombinierten sich mehrmals bis zum gegnerischen Tor, verpassten es aber, den letzten Pass an den Mann zu bringen. Zudem hatten die Gäste Pech, dass ein Schuss an die Unterkante der Latte prallte, die Torlinie aber nicht überquerte, weshalb es schließlich mit einer 1:0-Führung für die SG Modau in die Pause ging. Ähnlich wie über weite Strecken des ersten Durchgangs sahen die Zuschauer auch in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit ein merkwürdiges Spiel mit vielen Unterbrechungen und ohne zwingende Tormöglichkeiten. Wirklich spannend wurde die Partie erst mit dem 2:0 für Modau knapp zehn Minuten vor Schluss. Im direkten Gegenzug erzielten die Griesheimer den Anschlusstreffer und waren danach drauf und dran, den aufgrund der reiferen Spielanlage verdienten Ausgleich zu erzielen. Bis auf einzelne Konterangriffe spielten sich die letzten Spielminuten fast ausschließlich im Modauer Strafraum ab, ein erneuter Aluminiumtreffer und eine vielbeinige Abwehr verhinderten letztlich aber einen zweiten Griesheimer Treffer und ließen die Gastgeber jubeln. Eine erneut bittere Pleite für die E1-Junioren, die zwar nicht ihre beste Leistung zeigten, denen aktuell aber auch das nötige Spielglück fehlt, um enge Spiele auch mal für sich zu entscheiden. Aufgrund einer Vorverlegung geht es für die E1-Junioren bereits am Donnerstag mit einem Auswärtsspiel bei TSG 46 Darmstadt weiter. Im letzten Ligaspiel vor der Herbstpause möchten die Griesheimer gegen einen starken Gegner aus der oberen Tabellenregion spielerisch einen weiteren Schritt nach vorne machen und so gut wie möglich dagegenhalten. An den kommenden drei Samstagen stehen dann jeweils Freundschaftsspiele auf dem Programm, in denen sich die Kleeblätter wichtiges Selbstvertrauen für den Jahres-Endspurt sichern können.

Die E2 musste im letzten Qualifikationsspiel beim Tabellen dritten FC Alsbach ran. Die Stephaner hatten einiges gut zu machen nach dem verpatzen Testspiel am Donnerstag gegen TuS Griesheim, in dem keiner zu normal Form fand und das Spiel mit 1:5 verloren ging. Das zeigten die Jungs auch von Beginn an. Die Zweikämpfe wurden angenommen. In der 1. Halbzeit ließen beide Teams etliche Tormöglichkeiten ungenutzt, sodass es mit  einem 0:0 in die Pause ging. Das Highlight der ersten Halbzeit war ein Lattenkracher in der 10. Minute von Luca Darconza, der einfach mal von der Mittellinie drauf gehalten hat. In der zweiten Halbzeit erwischten die Stephaner den besseren Start und Ismael Üzer konnte, in der 32. Minute, nach einem Freistoss das Tor zum 1:0 erzielen. 2 Minuten später sprang  ein langer Ball unglücklich vor der herauslaufenden Melissa Vorbeck auf und trudelte zum 1:1 ins Netz. Nach einem Eckball in der 43. Minute war es dann Nils Decker dem das Tor zum 2:1 und zur erneuten Führung gelang. Im direkten Gegenzug konnte der FC Alsbach aber wieder zum 2:2 ausgleichen. Alles in allem ein  gerechtes Unentschieden. Das Team erreichte in der Qualifikation den 5. Platz unter 8 Mannschaften was in Anbetracht der neu formierten Mannschaft und der daraus resultierenden anfänglichen "Schwierigkeiten" im Zusammenspiel ein gutes Ergebnis ist.

F-Junioren

Am vergangenen Wochenende konnte wieder einmal der Auswärtsfluch der F1-Junioren nicht beendet werden. Auch dieses mal sollte es keinen Punkt in der Fremde geben und das obwohl man furios mit 1:0 in der ersten Spielminute startete. Die Kinder vom SVS rissen das Spielgeschehen an sich und spielten auf den zweiten Treffer. Doch dieser Treffer wollte nicht gelingen. Die Gastgeber aus Messel waren effektiver vor dem Tor und nutzten kurze Ruhepausen der Griesheimer eiskalt aus. Zur Halbzeit lag man auch dadurch mit 1:2 hinten. Zur zweiten Halbzeit benötigte die F1 etwas Zeit um sich wieder aufzuraffen. Spätestens nach dem 1:3 in der 25 Minute gab man vollgas und zwang den Gegner in den eigenen Sechzehner der mit Leidenschaft verteidigte und ausschließlich auf Konter setzte. Die griesheimer Kinder dominierten 15 Minuten lang das komplette Spielgeschen und spielten zahlreiche Torchancen herraus die leider nicht den Weg ins Tor fanden und auch oftmals ganz knapp auf der Linie geklärt wurden. 2 Minuten vor Schluss gab es dann die Entscheidung zum 1:4 die aus Griesheimer sicht das Spiel zu eindeutig scheinen lassen. Ein Punktgewinn in Messel wäre verdient gewesen.

Mit einem 11:4 Auswärtssieg gegen SG Arheiligen III beenden die F2- Junioren die Qualifikationsrunde in der Kreisklasse Darmstadt und sicherten sich somit ohne Punktverlust unangefochten den Gruppensieg. Nach einem furiosen Start stand es bereits nach wenigen Spielminuten 4: 0 für die „Wild Boys“ aus Griesheim. Danach wachten dann aber auch die Arheiliger auf und erzielten mit zwei Anschlusstreffern den Halbzeitstand von 4:2. Nach der Halbzeit übernahmen die „Wild Boys“ dann aber wieder das Spielgeschehen und erzielten durch sehenswerte Spielkombinationen, Flanken und Distanzschüsse sieben weitere Treffer, denen  die Gastgeber aus Arheiligen nur zwei weitere Treffer entgegensetzen konnten.  Der Gruppensieg in der Qualifikationsgruppe bedeutet nun für die SVS-Junioren die Zuteilung in die spielstärkste Gruppe der Kreisliga Darmstadt, die nach den Herbstferien beginnen wird und in der man dann auf weitere Gruppensieger aus den anderen Qualifikationsgruppen treffen wird.



Weitere aktuelle Neuigkeiten

18.09.2018 // Sportberichte

Junioren Spielberichte: A1-Junioren mit Heimsieg

A-Junioren Gegen Wald-Michelbach wollte die Stephaner A1 nach der katastrophalen Leistung der Vorwoche, alles daran... Weiterlesen
18.09.2018 // Sportberichte

Aktive Spielberichte: 1. Mannschaft gewinnt gegen RW Darmstadt II

Unterschiedlicher hätten die Gefühlslagen nicht sein können. Während die Fußballer der ersten Mannschaft einen klaren Heimsieg einfa... Weiterlesen