05.10.2017 // Kegeln // Sportberichte
Geschrieben von Redakteur Kegeln

2017/18: 3. Spieltag

Damen glänzen erneut mit Vereinsrekord – Alle Herrenmannschaften verlieren!

Die 1. Damenmannschaft sorgt weiter für Furore in der Hessenliga und vereinsintern sowieso schon seit längerem. Nach phantastischem Vereinsrekord am 1. Spieltag, knackten die Damen beim Auswärtsspiel gegen den KSC Hainstadt die magische Holzzahl von 2700 Kegeln, am Ende lautete das Resultat 2699 LP zu 2723 LP. Mit diesem bundesligareifen Ergebnis steht man nun verdient mit 6:0 Punkten an der Tabellenspitze und untermauert seine Ambitionen, in der kommenden Saison Bundesliga-Kegeln beim SVS Griesheim zu erleben. Nach überragendem Einzelergebnis von Nina Fraas im Startpaar (478 LP), hatte man sich einen guten Vorsprung erspielt der nach hartem Kampf im Schlusspaar verteidigt und über die Ziellinie gerettet werden konnte. Die Tagesbeste, Renate Sendlbeck, startete dort nämlich mit großartigen 490 LP eine Aufholjagd, am Ende behielten die Griesheimer Keglerinnen aber die Nerven und nahmen zwei Punkte mit nach Hause. Weitere sehr starke Ergebnisse in einer absolut ausgeglichenen Mannschaftsleistung trugen bei: Eva Cima 459 LP, Verena Bockard 455 LP, Jutta Obermüller 449 LP, Raffaella Tullo 442 LP und Lisa Stumpf 440 LP.

Bei der 2. Damenmannschaft lief es im Griesheimer Derby gegen TUS leider nicht so gut. Mit 2399 LP zu 2311 LP musste man sich am Ende relativ deutlich und verdient geschlagen geben. Die beste Spielerin für den SVS war Julia Schneider mit dem einzigen Ergebnis über 400 LP, nämlich genau 414 LP. In einer bis zum Schlusspaar ziemlich ausgeglichenen Partie, machte am Ende die ehemalige SVS-Keglerin Silke Freit mit Tagesbestleistung von 464 LP den Unterschied aus. Für den SVS waren die weiteren Ergebnisse: Ute Kneuer 386 LP, Erika Schuster 382 LP, Gaby Tyrjan 378 LP, Resi Kissler 376 LP und Elisabeth Sommerkorn 375 LP.

Für die 1. Herrenmannschaft galt am 3. Spieltag nur die Devise ‚Tabellenführung verteidigen‘. Leider gelang dies an einem für Griesheim sehr unglücklichen Tag nicht und das Spiel gegen die SKG Gräfenhausen 2 ging am Ende knapp mit 5283 LP zu 5329 LP verloren. Eine verletzungsbedingte Auswechslung, Grippekranke- und angeschlagene Spieler zogen sich wie ein roter Faden durch das Spiel, den Höhepunkt setzte aber der Tagesbeste Spieler aus Gräfenhausen, Joachim Wagner, mit dem Bundesligaergebnis von 1005 LP im Schlusspaar und somit Matchwinner für die Gäste. Für den SVS überzeugen konnte wie schon in Lorsch Lukas Schwinn mit sehr guten 929 LP. Thorsten Thiede erspielte mit 910 LP noch ein akzeptables Ergebnis, der Rest des Teams war an diesem Spieltag etwas zu schwach, wenn man bedenkt wie fallträchtig die Heimbahnen derzeit sind. Es spielten: Tim Schömbs 872 LP, Marc Schömbs 870 LP, Frank Kunkel 856 LP und Swen Wittich / Andreas Tyrjan zusammen 846 LP.

Die 2. Herrenmannschaft traf am Sonntag auf den ehemaligen Bundesligisten KSC Ober-Ramstadt. Mit 3359 LP zu 3219 ging man mit einer wirklich äußerst schwachen Leistung verdient unter. Einzig und allein Roland Kreidler mit starken 911 LP (610/301/4) konnte überzeugen, der Rest der Mannschaft erwischte zu ungewohnter Spielzeit sonntags um 11:00 Uhr einen zum Teil rabenschwarzen Tag. Die weiteren Ergebnisse: Waldemar Gassner 787 LP, Joshua Linnert 780 LP und Jürgen Wenge 741 LP.

In Anschluss an das Spiel der Ersten Herren, traf auch die 3. Mannschaft auf die SKG Gräfenhausen 3. Leider war man auch in diesem Spiel dem Gegner unterlegen und verlor das Heimspiel verdient mit 1660 LP zu 1729 LP. Bester Griesheimer wurde Sportwart Horst Obermüller mit 426 LP (166 im Abräumen). Hans Sonntag konnte mit 423 LP ebenfalls ein gutes Ergebnis beitragen. Einen nicht so guten Tag erwischten Helmuth Tyrjan mit 407 LP und Oliver Fraas mit 404 LP.

Die vierte Niederlage dieses Wochenendes bei den Herren komplettierte die 4. Mannschaft. Mit 1475 LP zu 1387 LP war man bei der 2. Mannschaft des TV Erfelden 1899 relativ chancenlos. Einzig Georg Rittgasser konnte mit akzeptablen 383 LP auf den nicht einfach zu spielenden Bahnen in Stockstadt überzeugen. Desweiteren spielten für den SVS: Tim Weinert 349 LP, Volker Schwinn 335 LP und Johann Merli 320 LP.


Weitere aktuelle Neuigkeiten

14.05.2018 // Sportberichte

SVS überzeugt auch auf Landesebene – Vier Spieler zu den Deutschen Meisterschaften

Bei den Hessischen Einzelmeisterschaften 2018, konnte die Kegelabteilung des SVS erneut mit starken Ergebnissen auf sich aufmerksam machen. Gle... Weiterlesen
30.04.2018 // Sportberichte

SVS bei den Bezirksmeisterschaften mit beachtlichen Erfolgen!

Bei den diesjährigen Einzelmeisterschaften im Bezirk 4 von Hessen, konnte die Abteilung Sportkegeln des SVS Griesheim wieder mit hervorragenden... Weiterlesen