18.12.2017 // Kegeln // Sportberichte
Geschrieben von Redakteur Kegeln

Damen erneut mit Bahnrekord - Herren mit wichtigem Auswärtssieg!

2017/18 - 10. Spieltag


Eine weitere Glanzleistung, lieferte die 1. Damenmannschaft am 10. Spieltag im Heimspiel gegen die KSG Hösbach ab. Mit 2694 : 2454 LP, fertigte man den Gegner mit unglaublichen 240 LP Vorsprung ab. Schon nach der Startpaarung betrug der Vorsprung 164 LP. Mit 2694 LP, wurde ganz nebenbei auch einmal mehr ein neuer Bahnrekord im SVS-Vereinsheim aufgestellt, nicht der erste in dieser Saison. Die Leistung aller Einzelspielerinnen, ist einmal mehr als unheimlich kompakt und geschlossen zu bezeichnen. Jede Spielerin konnte ihr Potential abrufen und brachte eine großartige Leistung auf die Bahn. Das beste Einzelergebnis erzielte Verena Bockard mit starken 460 LP bei 0 Fehlwurf. Dicht dahinter folgten Eva Cima mit 457 LP, Lisa Stumpf mit 451 LP (ebenfalls 0 Fehlwurf), Raffaella Tullo mit 450 LP, Jutta Obermüller mit 441 LP und Nina Fraas mit immer noch guten 435 LP. Der Gegner aus Hösbach war die komplette Spielzeit über chancenlos und musste ohne Punkte nach Hause fahren. Mit 20:0 Punkten bleibt der SVS Griesheim weiterhin das Maß aller Dinge in der Hessenliga der Damen.

Die 2. Damenmannschaft, konnte im Anschluss an das Bahnrekordspiel ihrer 1. Mannschaft, das Heimspiel gegen den TV Erfelden 1899 leider nicht siegreich gestalten. Eine insgesamt zu schwache Mannschaftsleistung reichte nicht, um den Gegner über die komplette Spielzeit Paroli bieten zu können. Am Ende wurde das Spiel trotz deutlicher Führung zu Beginn, mit 2366 : 2434 verdient verloren. Das beste Einzelergebnis erzielte Ute Kneuer mit sehr guten 433 LP. Etwas dahinter kam Resi Kissler mit guten 415 LP. Hier machte ihr eine schwache Startbahn ein deutlich bessere Ergebnis kaputt. Danach folgte mit 401 LP von Erika Schuster der letzte 400er auf Seiten des SVS. Zu wenig für ein Heimspiel, gemessen an den Möglichkeiten auf den derzeit top gepflegten und fallträchtigen Bahnen im Keglerheim.

Ein Wechselbad der Gefühle, erlebte die 1. Herrenmannschaft beim Auswärtsspiel gegen die SG Arheilgen. Früh geriet man in der Startpaarung mit Swen Wittich (gute 869 LP) und Lukas Schwinn (827) klar in Rückstand, zeitweise bis zu 130 LP. Starke zweite 100 Kugeln beider Spieler (470 + 460 LP), ließen den Rückstand am Ende auf nur -23 LP schmelzen. In der Mittelpaarung überzeugte Tim Schömbs mit starken 895 LP. Nils Vogeler machte seine Sache ebenfalls gut, er kam auf 839 LP. Dies bedeutete einen Vorsprung von +26 LP für die Schlusspaarung. Auch hier taten sich beide Spieler mit dem anspruchsvollen Geläuf der SGA sichtlich schwer, zeitweise geriet man wieder leicht ins Hintertreffen. Auf den zweiten 100 Wurf (460 + 485 LP), trumpften dann Thorsten Thiede mit insgesamt 894 LP und Frank Kunkel mit sehr starken 907 LP (332 LP im Abräumen) richtig auf. Das Spiel konnte somit noch klar gewonnen werden. 5113 : 5231 war das Endresultat, auf den ersten Blick deutlicher als der Spielverlauf es allerdings widerspiegelte. Mit nun 18:2 Punkten bleibt man weiterhin Tabellenführer der Gruppenliga 4. Punktgleich gefolgt von der 3. Mannschaft des SKC Nibelungen Lorsch, dem kommenden Gegner im SVS-Vereinsheim am 20. Januar 2018. Dieses anstehende Spitzenspiel, verspricht großartige Ergebnisse, einen spannenden Spielverlauf und könnte zu einer Vorentscheidung im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga werden.

Die 2. Herrenmannschaft verspielte aller Voraussicht nach die letzte Chance, im Kampf um die Meisterschaft der Bezirksliga, noch einmal mitreden zu können. Mit 3497 : 3499 LP, verlor man denkbar knapp das Heimspiel gegen Tabellenführer SKV Pfungstadt 2. Überragender Griesheimer war Marc Schömbs mit hervorragenden 938 LP (330 im Abräumen). Ähnlich gut machte es Jörg Tyrjan mit starken 911 LP. Leider folgte dann im soliden Mittelfeld kein Ergebnis mehr. Mit 832 LP blieb Jürgen Wenge deutlich unter seiner gewohnten Heimleistung. Auch Roland Kreidler mit 816 LP, spielte klar unter seinen Möglichkeiten. Am Ende sind die verlorenen Holz bei jedem zu finden, vor allem aber ein Schnitt von über 10 Fehlwurf pro Spieler, sind für ein Spiel auf eigener Bahn deutlich zu viel. Mit nun 10:8 Punkten, rutscht man ein wenig ab in der Tabelle, bleibt aber trotzdem dem oberen Drittel erhalten.

Die 3. Herrenmannschaft, konnte ihr Auswärtsspiel bei der 2. Mannschaft der DJK Münster ohne Schwierigkeiten gewinnen. Mit einem sehr starken Gesamtergebnis von 1620 : 1740 LP, ließ man dem Gegner von Beginn an auf den heimischen Bahnen keine Chance. Bester Griesheimer Spieler wurde Oliver Fraas mit bärenstarken 461 LP bei 328 in die Vollen. Danach folgte Hans Sonntag mit guten 431 LP. Nicht schlechter machten es Joshua Linnert mit guten 429 LP und Herbert Eckardt mit 419 LP. Mit diesem hochverdienten Sieg konnte der 2. Tabellenplatz verteidigt und gefestigt werden.

Mit einer erneut starken Leistung, gewinnt die 4. Mannschaft ihr Heimspiel gegen den SKV Pfungstadt 4, am Ende klar mit 1659 : 1589 LP. Bester Spieler wurde mit sehr guten 439 LP Tim Weinert. Georg Rittgasser konnte mit 423 LP ebenfalls überzeugen. Knapp die 400er Marke überschritten hat Andreas Tyrjan mit 404 LP. Nur Helmuth Tyrjan musste mit 393 LP ein Ergebnis unter 400 LP hinnehmen. Nach einem schwachen Saisonstart, klopft man mit diesem Sieg bei nun 12:8 Punkten, in der Spitzengruppe der B-Liga an.

Weitere aktuelle Neuigkeiten

06.03.2018 // Sportberichte

Damen eiskalt gegen Roßdorf - Herren schöpfen wieder Aufstiegshoffnungen!

17. Spieltag Saison 2017/18 Die 1. Damenmannschaft, konnte auch das drittletzte Saisonspiel gegen die SKG Roßdorf für sich ent... Weiterlesen
27.02.2018 // Sportberichte

Gutes Wochenende für die SVS-Kegler – Fünf Siege aus fünf Spielen

15. Spieltag Saison 2017/18 Für die 1. Damenmannschaft wurde das Spiel beim Tabellenletzten Rot-Weiß Nauheim zur großen Reifep... Weiterlesen