03.12.2018 // Kegeln // Sportberichte
Geschrieben von Joshua Linnert

Damen verlieren in Wiesbaden – Herren mit Zehn Siegen in Folge

Leider konnten die Ersten Damen des SVS beim heimstarken Gegner in Wiesbaden keine Punkte entführen. In der Hälfte des ersten Durchgangs streikte Bahn 11. Aufgrund des nicht zu behebenden Bahndefekts musste die Partie auf den Bahnen 1-4 weitergespielt werden. Bereits nach der Startpaarung gingen die Griesheimerinnen mit 20 LP in Rückstand. Tamara Kneuer konnte zwar durch eine starke erste Bahn (250 LP) ein tolles Ergebnis von 463 LP erzielen, allerdings kam ihre Partnerin Nina Fraas gar nicht gut ins Spiel und konnte daher lediglich 392 LP erspielen. In der Mittelpaarung konnten Nadine Wenner (421 LP) und Raffaella Ripper (445 LP) mit zwei guten Ergebnissen gegen zwei stark spielende Gegnerinnen leider auch nur zwei Kegel aufholen. Der Druck lag nun also bei den Schlussspielerinnen. Verena Bockard konnte mit zwei konstanten Bahnen ein ebenfalls gutes Ergebnis von 442 LP erzielen. Da Jutta Obermüller leider auch nicht gut ins Spiel fand, wurde sie nach dem ersten Durchgang (204 LP) durch Lisa Stumpf ersetzt, die noch gute 221 LP drauf spielte. Zusammen konnten die beiden somit ein Ergebnis von 425 Kegel erspielen. Dies half jedoch nichts, da die Wiesbadener Frauen sich keine Patzer leisteten und so das Spiel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung von 2663 : 2588 LP verdient gewannen.


Die 2. Damenmannschaft hat das Spitzenspiel beim Tabellenführer Kegelfreunde Obernburg 3 knapp verloren. Beim 2490 : 2478 LP, lieferten sich beide Mannschaften einen durchweg ausgeglichenen und spannenden Wettkampf. Entscheidend war am Ende das bundesligareife Ergebnis mit 498 LP von Monika Söller im Schlusstrio. Im Starttrio wurde Julia Schneider mit guten 428 LP beste Griesheimerin. Annemarie Hermann kam auf 397 LP, Beate Siefert auf 372 LP. Das starke Schlusstrio bildeten Resi Kissler als tagesbeste mit 444 LP, Erika Schuster 431 LP und Ute Kneuer 406 LP. Der 2. Tabellenplatz bleibt dennoch weiter in Händen des SVS.


Mit einer mehr als ausgeglichenen Leistung, konnte die 1. Herrenmannschaft das erwartet schwere Auswärtsspiel bei Eintracht Wiesbaden gewinnen. Beim 5247 : 5382 LP Sieg, überragte Markus Heller mit dem bundesligareifen Ergebnis von 992 LP (625/367/3). Beim Spiel über sechs Bahnen, lag das Starttrio früh hinten und konnte erst auf der letzten Bahn den Rückstand aufholen. Bester Spieler hier wurde Tim Schömbs mit guten 888 LP. Knapp dahinter mit 887 LP folgte Nils Vogeler. Jonathan Shults, nach Verletzungspause zurück im Team, merkte man den Trainingsrückstand an. Mit 842 LP blieb er etwas hinter den eigenenn Erwartungen zurück. Das Schlusstrio legte los wie Feuerwehr und stellte die Weichen nun auf Sieg. Bahn für Bahn wurde der Vorsprung auf am Ende 135 LP hochgeschraubt. Thorsten Thiede spielte hierbei etwas angeschlagen 884 LP. Frank Kunkel setzte die engen Ergebnisse des Teams mit 889 LP fort. Markus Heller distanzierte alle seine Mitspieler und glänzte mit überragenden 992 LP. Auf Seiten von Eintracht Wiesbaden spielte Jürgen Hesse mit 940 LP ein Topergebnis. Durch die Niederlage der SG Arheilgen, wurde mit diesem Sieg die Tabellenführung auf unglaubliche 20:0 bei 8 Punkten Vorsprung zum Tabellenzweiten ausgebaut. Hier rangiert nun TUS Rüsselsheim 2, welche am kommenden Samstag zum letzten Spiel im Jahr 2018 im SVS-Vereinsheim ihre Visitenkarte abgeben. Die zweite Garde des Hessenligisten aus Rüsselsheim spielte zuletzt immer stark in Griesheim, letzte Saison verlor man sogar das am Ende entscheidende Heimspiel im Aufstiegskampf.


Die 2. Herrenmannschaft hat mit 3229 : 3205 LP knapp aber verdient bei der SG Arheilgen 2 verloren. In der Startpaarung geriet man deutlich in Rückstand und war eigentlich schon geschlagen. Jörg Tyrjan erwischte mit 710 LP einen rabenschwarzen Tag. Tim Weinert konnte mit 788 LP auf den anspruchsvollen Bahnen ein noch akzeptables Ergebnis erzielen. Die Schlusspaarung begann nun eine spannende aber am Ende leider erfolglose Aufholjagd. Waldemar Gassner tat sich ebenfalls schwer, konnte aber mit 801 LP dennoch 16 LP aufholen. Überragender Spieler dieser Partie wurde allerdings Oliver Fraas. Mit 906 LP erzielte er ein großartiges Resultat und machte 85 LP im Alleingang gut. Dennoch konnte der große Rückstand nicht aufgeholt werden, und das Spiel ging mit -24 LP verloren.


Die 3. Herrenmannschaft hatte beim Spiel gegen die DJK Münster 2 kaum eine Siegchance. Schon im Startpaar geriet man mit 42 LP in Rückstand. Andreas Tyrjan erspielte 398 LP, Hans Sonntag tat sich mit 380 LP ebenfalls schwer. In der Schlusspaarung war das Spiel dann frühzeitig entschieden, als Jürgen Wenge verletzt aufgab. Da an diesem Wochenende die Personalsituation sehr angespannt war, konnte nicht gewechselt werden. Herbert Eckhardt erzielte noch gute 415 LP. Beim Gegner spielte Andreas Dollheimer starke 482 LP, außerdem konnte Münster mit 463 und 450 LP zwei weitere Topergebnisse abliefern.


Die 4. Herrenmannschaft konnte mit einem guten Gesamtergebnis die SG Stockstadt-Biebesheim 5 verdient besiegen. Beim klaren 1638 : 1522 LP, wurde Horst Obermüller mit sehr starken 458 LP zum Matchwinner dieser Partie. Weitere gute und geschlossene Mannschaftsergebnisse erzielten: Georg Rittgasser 397 LP, Volker Schwinn 393 LP und Helmuth Tyrjan 390 LP.

Bericht: Frank Kunkel (Pressewart SVS Kegeln)

Weitere aktuelle Neuigkeiten

10.12.2018 // Sportberichte

Damen zu Hause weiter ungeschlagen - Herren nähern sich der Meisterschaft

Das letzte Heimspiel in diesem Jahr konnte die 1. Damenmannschaft gewinnen und bleibt somit weiterhin zuhause ungeschlagen. Das Spiel gegen TUS Ger... Weiterlesen
19.11.2018 // Sportberichte

Damen und Herren holen die Herbstmeisterschaft nach Griesheim

Die Vorrunde der Saison 2018/2019 ist vorüber und die 1. Damenmannschaft des SVS Griesheim freut sich über den erneuten Heimsieg und die damit verb... Weiterlesen