21.01.2019 // Kegeln // Sportberichte
Geschrieben von Joshua Linnert

Damen zu Hause weiter unbesiegt – Herren kurz vor Aufstieg

Hoch motiviert ging die 1. Damenmannschaft des SVS am ersten Heimspieltag im Jahr 2019 in die Begegnung gegen die Frauen des KSC Frammersbach. Wollten die Gastgeberinnen doch unbedingt die unglückliche Niederlage der Vorwoche wieder ausbügeln. Bereits mit der Startpaarung konnte Griesheim die Gäste distanzieren und das Spiel eigentlich schon entscheiden. Einen großen Faktor hierbei spielte Nina Fraas. Sie spielte furios auf und konnte mit bärenstarken 482 LP alleine schon 65 Kegel auf ihre Gegnerin gutmachen. Tamara Kneuer spielte gute 436 LP und machte ebenfalls Punkte gut, so dass das Mittelpaar mit 85 LP Vorsprung ins Spiel gehen konnte. Lisa Stumpf und Jutta Obermüller konnten diesen Vorsprung sogar noch vergrößern. Lisa Stumpf war wieder in sehr guter Form und erzielte starke 449 LP. Auch ihre Partnerin Jutta Obermüller erwischte einen guten Tag und hatte mit 457 LP ein sehr gutes Ergebnis. Mit satten 155 LP Vorsprung ging nun das Schlusspaar Verena Bockard und Raffaella Ripper in die Begegnung. Verena Bockard suchte 100 Wurf lang nach ihrer Form aber fand diese nur selten. So musste sie sich am Ende mit 416 LP zufrieden geben. Raffaella Ripper konnte ihre guten Leistungen der Saison erneut abrufen und spielte herausragende 478 LP. Das absolute Highlight an diesem Tag war aber das erstligareife Ergebnis von Kerstin Dittmer auf Seiten von Frammersbach. Mit 319 LP in die Vollen und einem Räumergebnis von 183 LP konnte man am Ende zum ersten Mal in Griesheim bei einem Frauenspiel einen 500er sehen. Kerstin Dittmer spielte mit ihren 502 LP nicht nur das Tagesbestergebnis sondern auch Einzel-Bahnrekord. Zu diesem Topergebnis noch mal herzlichen Glückwunsch. Durch diesen Schlussspurt der Gäste war der Sieg für den SVS trotzdem zu keiner Zeit gefährdet und das Spiel wurde mit 115 LP Differenz gewonnen. Das Spiel endete 2718 : 2603 LP und so bleibt Griesheim zuhause weiter ungeschlagen.

Die 1. Herrenmannschaft hat trotz kleinerer personeller Umstellungen und Verletzungen, dass Heimspiel gegen die SKG Gräfenhausen 2 völlig problemlos gewonnen und dabei einen großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht. Im letzten Jahr zu Hause noch unterlegen, ließ der SVS heute von Beginn an keine Zweifel aufkommen wer die Partie am Ende als Sieger verlässt. Heute ausnahmsweise in der Startpaarung, spielte Frank Kunkel mit starken 940 LP (617/323/4) das Tagesbestergebnis und holte gegen seinen Gegner rund 100 LP Vorsprung heraus. Lukas Schwinn, heute nicht so stark wie gewohnt, konnte mit 879 LP dennoch ein gutes Resultat erzielen. Rund 140 LP Vorsprung waren ein beruhigendes Polster für die Mittelpaarung. Hier spielte Swen Wittich 100 Wurf (429 LP) und wurde wie die Woche zuvor gegen Hans Sonntag (381 LP) ausgetauscht. Tim Schömbs, leistungsmäßig gerade wieder klar auf dem aufsteigenden Ast, spielte mit starken 925 LP (604/321/7) das zweitbeste Ergebnis des Tages. Weitere 50 LP Vorsprung kamen auf die schon 140 LP hinzu und waren eine Vorentscheidung dieses Spiels. In der Schlusspaarung spielte Markus Heller eine solide, aber nicht wie gewohnt für sein Leistungsvermögen überragende Kugel. Mit 912 LP komplettierte er den dritten 900er des SVS. Nils Vogeler fand schwer in sein Spiel, konnte sich aber gut steigern und musste sich am Ende mit 857 LP zufrieden geben. Das Endergebnis lautete 5323 : 4974 LP. In zwei Wochen führt der Weg zum sehr schweren Auswärtsspiel gegen Eintracht 74 Heppenheim. Gelingt hier ein Auswärtssieg, steht der Aufstieg in die Regionalliga frühzeitig am 14. Spieltag fest.

Die 2. Herrenmannschaft bekam es im Abstiegskampf mit dem ehemaligen Zweitligisten KSC 74 Ober-Ramstadt zu tun. In der Startpaarung lief alles nach Plan und man konnte eine knappe aber verdiente Führung erspielen. Marc Schömbs, endlich wieder sportlich mit 200 Wurf aktiv, tat sich noch etwas schwer über die längere Distanz, machte mit 831 LP seine Sache dennoch nicht schlecht. Roland Kreidler konnte seine schwache Startbahn mit drei folgenden guten Bahnen korrigieren, am Ende standen 845 LP zu Buche. Die Schlusspaarung, bestehend aus Waldemar Gassner (820 LP) und Oliver Fraas (starke 882 LP) machte endgültig den Deckel drauf. Mit 3221 : 3378 LP zu Gunsten des SVS, siegte man am Ende absolut deutlich und vollkommen verdient. Der restliche Saisonverlauf besteht nun aus drei Heimspielen und zwei spielfreien Wochenenden. Um sportlich auf der sicheren Seite zu sein, sind drei Heimsiege fast schon ein Muss.

Die 3. Herrenmannschaft hat im Heimspiel gegen GH 28 Hauheim den aktuellen Tabellenführer von der Bahn gefegt. Beim klaren 1737 : 1572 LP, war man von Beginn an dominierend und ließ seinem Gegner keine Chance heute erfolgreich zu sein. In der Startpaarung tat sich Joshua Linnert nach seinem guten Spiel in Lorsch sichtlich schwer, seine Anzeige blieb am Ende bei nur 395 LP stehen. Besser machte es Partner Herbert Eckhardt, der mit starken 447 LP voll überzeugte. Die Schlusspaarung, bestehend aus Horst Obermüller (Tagesbester mit 452 LP) und verstärkt mit Thorsten Thiede (443 LP) aus dem Erstmannschaftskader, brachte das Spiel sicher nach Hause und sicherte zwei weitere Punkte. Mit diesem Sieg hat man auf zwei Punkte Rückstand zum Tabellenführer Nauheim aufgeschlossen, und das Rennen um die Meisterschaft der A-Liga wieder spannend gemacht.

Beim Tabellenführer der B-Liga, DJK Blau-Weiß Münster 3, war die 4. Herrenmannschaft absolut chancenlos und hat mit 301 LP Rückstand verloren. Bester Griesheimer wurde Andreas Tyrjan mit 388 LP. Helmuth Tyrjan konnte mit 378 LP ebenfalls noch ein akzeptables Ergebnis erzielen. Volker Schwinn (342 LP) und Georg Rittgasser (321 LP) fanden dagegen nicht so ins Spiel und mussten gegen ihre Gegner deutlich den Kürzeren ziehen. Mit 1730 : 1429 LP endete das Spiel deutlich und völlig verdient zu Gunsten der DJK BW Münster.

Bericht: Frank Kunkel (Pressewart SVS Kegeln)

Weitere aktuelle Neuigkeiten

15.04.2019 // Sportberichte

Damen verpassen den Aufstieg in die 1. Bundesliga

Am 13.04.19 fand in Kelsterbach das Relegationsspiel um den Aufstieg in die 1 Bundesliga der DCU statt. Aus der 1 Bundesliga kämpfte an diesem Tag... Weiterlesen
31.03.2019 // Sportberichte

SVS bei den Bezirksmeisterschaften erfolgreich 8 Plätze für die hessischen Einzelmeisterschaften gesichert

Zu den diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Bezirk 4 von Hessen, traten insgesamt 21 Spielerinnen und Spieler des SVS an. Bereits in den Vorläufe... Weiterlesen