01.10.2018 // Kegeln // Sportberichte
Geschrieben von Joshua Linnert

Eva Cima spielt 513 LP bei Auswärtssieg – Herren dominieren weiter die Liga

Was zunächst nach einem sicheren Auswärtssieg aussah, wurde zum Schluss zu einer wahren Zitterpartie. Die Griesheimer Damen konnten das Spiel gegen den Tabellenletzten KSC Frammersbach mit einem Kegel für sich entscheiden (2756 : 2757 LP). Bereits zu Beginn konnten Tamara Kneuer (463 LP) und Nina Fraas (480 LP) mit zwei starken Ergebnissen einen Vorsprung von 26 LP herausspielen. Durch das Mittelpaar wurde der Vorsprung auf 72 LP erhöht. Hier spielte Lisa Stumpf sehr gute 454 LP und ihre Partnerin Eva Cima trumpfte erneut auf. Sie spielte grandiose 513 LP, hiervon 320 in die Vollen und überragende 193 im Abräumen. Durch dieses Ergebnis ebnete Eva Cima den Weg zum verdienten Auswärtssieg. Verena Bockard und Jutta Obermüller konnten den Vorsprung auf ihren ersten Bahnen verwalten, allerdings fingen sie nach dem Wechsel an mit sich und ihrer Bahn zu hadern. Die Schlussspielerinnen von Frammersbach nutzen diese Phase aus und schalteten einen Gang höher. Der Vorsprung schrumpfte von Wurf zu Wurf und das Spiel wurde eine wahre Zitterpartie. Die komplette Halle blickte nervös und angespannt den letzten Würfen entgegen, es war mucksmäuschenstill. Cecille Väthjunker hatte die undankbare Aufgabe den letzen Wurf zu spielen, zu diesem Zeitpunkt lag Frammersbach mit 6 LP hinten.

Am Ende gewann der SVS glücklich mit einem Kegel. Die Spielerinnen der 1. Damenmannschaft bedanken sich recht herzlich bei Ferry Klein für das Sponsoring des Fanbusses. So konnten ca. 30 Griesheimer Fans zu diesem Spiel mitfahren und den ersten Auswärtssieg miterleben. Vielen Dank an alle Fans.


Die 1. Herrenmannschaft hat auch im vierten Saisonspiel noch keinen Gegner gefunden, der ihr das Wasser reichen konnte. Mit starken 5500 : 5155 LP, wurde das Auswärtsspiel bei der 2. Mannschaft der SKG Gräfenhausen klar und deutlich gewonnen. Schon im Startpaar zeichnete sich ab, dass heute erneut kein wirklich spannendes Spiel zu erwarten ist. Lukas Schwinn spielte mit 961 LP ein überragendes Ergebnis. Kaum schlechter machte es Nils Vogeler, derzeit in blendender Verfassung, mit neuer persönlicher Bestleistung von starken 958 LP. In der Mittelpaarung spielte Markus Heller, Rückkehrer der SG Kelsterbach, phantastische 994 LP (630/364/1). Jonathan Shults, diesmal etwas angeschlagen und mit 417 LP nach 100 Wurf ausgewechselt, wurde von Joshua Linnert ersetzt. Zusammen kamen beide auf nur 785 LP. Völlig entspannt konnte die Schlusspaarung nun die zwei Punkte nach Hause bringen. Thorsten Thiede spielte für sein Leistungsvermögen solide 920 LP. Frank Kunkel, aktuell noch nicht mit optimaler Leistungsstärke, akzeptable 882 LP. Mit genau 5500 LP und 994 LP von Markus Heller, sicherte man sich zwei neue Ligabestleistungen der laufenden Saison. In zwei Wochen trifft man im nächsten Heimspiel auf Eintracht Heppenheim. Mit drei Niederlagen und einem Sieg eher suboptimal gestartet, ist man gewarnt und weiß zu welchen Leistungen die Heppenheimer Kegler auf guten Bahnen fähig sind.


Die 2. Herrenmannschaft hat die Pflichtaufgabe „Heimsieg“ mit Bravour bestanden. Trotz fehlendem Topergebnis jenseits der 900 LP, wurde der KSC 74 Ober-Ramstadt mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung deutlich geschlagen. Am Ende lautete das Resultat 3393 : 3246 LP. Im Startpaar erzielte Oliver Fraas 836 LP. Waldemar Gassner kam auf 867 LP und somit bestes Griesheimer Ergebnis. Tim Schömbs spielte mit 605 LP in die Vollen beachtlich, tat sich aber im Abräumen schwer und erzielte somit 857 LP. Horst Obermüller spielte 833 LP und komplettierte somit das Mannschaftsergebnis von 3393 LP.


Beim erwartet schweren Auswärtsspiel bei GH 28 Nauheim, kehrte die 3. Herrenmannschaft ohne Punkte nach Griesheim zurück. Bei der 1617 : 1566 LP Niederlage, hatte man allerdings die Chance das Spiel erfolgreich zu gestalten. Nach der Startpaarung mit Hans Sonntag (415 LP) und Andreas Tyrjan (410 LP), lag man mit ordentlichen 54 LP in Front. Der starke Endspurt des Gegners und die nicht optimalen Ergebnisse auf Seiten des SVS, verhinderten dann doch noch den Auswärtssieg. Herbert Eckhardt kam auf 394 LP, Helmuth Tyrjan erwischte nicht seinen besten Tag und musste die Bahn mit 347 LP verlassen.


Die 4. Herrenmannschaft war nah dran, dem Tabellenführer der DJK Blau-Weiß Münster Sportkegeln ein Bein zu stellen. Am Ende ging das Spiel knapp mit 1562 : 1586 LP verloren. Bester Griesheimer war Jürgen Wenge, der mit starken 445 LP zeigte zu welchen Leistungen er immer noch in der Lage ist. Georg Rittgasser mit 390 LP erzielte ebenfalls ein gutes Ergebnis. Volker Schwinn erspielte 368 LP und Johann Merli 359 LP.

Bericht: Frank Kunkel (Pressewart SVS Kegeln)

Weitere aktuelle Neuigkeiten

12.11.2018 // Sportberichte

Sechter Damensieg in Folge – Herren gewinnen Spitzenspiel in Arheilgen

Die 1. Damenmannschaft des SVS konnte auch das Spiel beim SKC Miesau für sich entscheiden. Bei ihrer weitesten Auswärtsfahrt konnten beide Punkte m... Weiterlesen
29.10.2018 // Sportberichte

Damen behaupten Tabellenführung – Herren glanzlos aber erfolgreich

Sehr viele Griesheimer Fans machten sich am vergangenen Sonntag auf den Weg zur Kegelbahn, denn die Partie gegen die punktgleichen Frauen von Fortu... Weiterlesen