13.08.2018 // Tennis // Sportberichte
Geschrieben von Patrick Schöpke

mal gewonnen, mal verloren

SVS-Damen

Die SVS-Damen warten weiter auf ihren ersten Saisonsieg in der Bezirksoberliga. Trotz einer starken kämpferischen Leistung verlor das Quartett nach acht Stunden Spielzeit bei der SKG Stockstadt 2:4. Dabei hatte es nach den Einzeln noch 2:2 gestanden. Während Tanja Prinzing ohne Chance blieb und Sabrina Holst knapp in drei Sätzen verlor, setzten sich Julia Sloboda und Simona Secco jeweils im Tiebreak des dritten Satzes durch - das war nichts für schwache Nerven. Ähnlich dramatisch ging es in den Doppeln weiter. Doch hier unterlagen die SVS-Paarungen Sloboda/Holst und Secco/Kira Wiese jeweils im Match-Tiebreak. Damit bleiben die Griesheimerinnen Tabellenletzter.

Damen 40 - Tennis kann sooooo schön sein. SVS Tennis Damen 40- weiterhin ungeschlagen.

Am Samstag fand das letzte Heimspiel der Tennis Damen 40 vom SVS gegen die Tennis Damen vom TSG  Darmstadt statt. Die sommerlichen Temperaturen waren optimal für einen schönen Tennis Samstag. Im Einzel traten an: Sabine Spitzl, Sieglinde Woller , Claudia Schmalz und Corina Beeres. Sabine Spitzl hatte im ersten Einzel eine sehr starke Gegnerin , die über 5 LK stärker war als sie. Sabine Spitzl spielte ein sehr starkes Tennis konnte am Ende aber leider gegen die Spielerin vom TSG Darmstadt  nicht punkten. Das Spiel endete mit 1:6 und 4:6.
Im zweiten Einzel trat Sieglinde Woller ebenfalls gegen eine starke Gegnerin an.Durch ihr läuferisches Geschick und ebenso starken Ballwechsel konnte sie den Sieg mit 6:2 und 6:1 sichern. Im dritten Einzel hatte Claudia Schmalz mit sehr viel Ehrgeiz und einem konzentrierten Spiel ebenfalls die Sieg mit 6:4 und  6:1 geschafft. Corina Beeres trat im vierten Einzel an, mit super schönen Ballwechsel und sehr viel Ehrgeiz gewann sie ebenfalls ihr Einzel mit 6:1 und 6:1. In der Pause stand es nun 3:1 für die Tennis Damen 40 vom SVS St.Stephan. Ein Doppelsieg würde für den Gesamtsieg ausreichen.
Das unfassbare trat jedoch ein:  die Damen 40 vom SVS starteten ihre beiden Doppel so hochmotiviert und gut aufgestellt, dass beide Doppel und der Gesamtsieg von 5:1 geschafft wurde.
Im ersten Doppel spielten Woller/ Hendrickson in einem Abendkrimi Spiel.  Sie gewannen den ersten Satz mit 7:5 , in einen engen Match . Den zweiten Satz gewannen die Spielerinnen vom TSG Darmstadt mit 6:1 . Der Champions Tie Break sollte die Entscheidung bringen und dieser war verdammt spannend. Die vielen Zuschauer auf der Anlagen bekamen ein super spannendes Match zu sehen. Die Gegnerinnen hielten lange dagegen , doch Woller und Hendrickson schafften den Sieg mit 15:13 im Champions Tie Break und die Freude war hier riesengroß.
Im zweiten Doppel spielten Spitzel / Beeres . Das Doppel harmoniert hier super und das sah man auf dem Platz. Es passte einfach alles und die beiden Spielerinnen gewannen ihr Doppel mit 6:0 und 6:1 .
Das Sommermärchen der Tennis Damen 40 geht weiter, sie sind weiterhin ungeschlagen und haben eine Menge Spaß auf dem Court und danach beim geselligen Zusammensein. Das nächste Spiel der Damen 40  vom SVS ist am Samstag 18.August 2018 in Bad König.



pOfh8NcK_unspecified (Medium).jfif

Foto: Damen 40 SVS Griesheim

Herren I und II

Doppel-Heimsieg für Herren 1 + 2. Beide Mannschaften gingen nach den Einzel mit 3:1 in Führung. Die 1. gewann am Ende mit 4:2 gegen Raunheim. Die 2. erzielte ein verdientes 5:1 gegen TSG Darmstadt. Beide Mannschaften festigten so ihre Platzierungen im oberen Tabellenabschnitt.

Herren 60

Die Herren 60 spielten gegen den Aufsteiger und hohen Favoriten TC Bad Homburg. Obwohl ersatzgeschwächt präsentierte sich die Mannschaft gewohnt ehrgeizig und hielt die Niederlage mit 2:7 in Grenzen, wobei durchaus noch mehr Punkte möglich waren. Alle bisherigen Spiele gewann der Gegner 9:0. Es siegten im Einzel Detlef Sierker nach großem Kampf 6:3, 3:6, 10:8

Und das Doppel Penninger /Wenzl 7:5, 6:0. Knapp im Championsteabreak verlor Mario Penninger mit 7:10. Außerdem spielten im Einzel Reiner Merker, Rudi Gruedl , Jürgen Wenige, Dieter Wenzl und im Doppel Hoffmann/Sierker,Merker / Siefert.


Hobby Herren

Auch im letzten Heimspiel dieser Saison gegen den TC Seeheim dominierten die Hobby-Herren und sorgten schnell für klare Verhältnisse. In den Einzel siegten Steffen Joachim (5:7, 6:4, 10:7 CT), Daniel Woiwod (2:6, 6:1, 10:6 CT) sowie Franz Tittjung (6:1, 6:4) und Manfred Maibach (6:0, 7:5). In den beiden Doppel siegten dann Ernst Rogler/Günter Schwabe (6:0, 6:4), nur Achim Gierl/Manuel Tittjung (3:6, 0:6) mussten sich ihren Gegnern geschlagen geben. Dank der Mannschaft gilt auch im Besonderen den Spielerfrauen, die nicht nur durch die selbstgemachte Salate, Kuchen, sondern auch ihre Anwesenheit dem Abend einen schönen Verlauf garantierten.

Herren 40

Die Herren 40 Mannschaft hat gegen den Tabellen Zweiten aus Groß Bieberau mit 3:6 verloren. Nach den Einzeln stand es noch 3:3, wobei Steffen Joachim verletzungsbedingt im ersten Satz nach starker kämpferischer Leistung beim Stand von 5:5 aufgeben musste. In langen Matches bezwangen Thomas Müller und Alexander Schneider ihre Gegner jeweils im dritten Satz. So musste die Entscheidung in den Doppeln fallen. Josef Woller ersetzte den verletzten Steffen Joachim. Leider wurden alle drei Doppel verloren. Auch hier ging es bei zwei Doppeln in den entscheidenden Championstiebreak. Am Ende behielten die Gastgeber die besseren Nerven und die Mannen des SVS ließen die Punkte in Groß Bieberau. Diese zeigten sich beim anschließenden Beisammensein als dankbare Gastgeber!

mkK9pse0_20180812_161618.jpg

Foto: Herren 40 SVS Griesheim und TC Groß Bieberau

Weitere aktuelle Neuigkeiten

17.09.2018 // Sportberichte

Saison Abschluss mit Spass-Turnier

Am 08.09. hat die Tennis-Abteilung des  SVS die Sommersaison mit einem Fest und Spaß-Turnier beendet. Dabei haben die Sp... Weiterlesen
10.09.2018 // Sportberichte

Hobby Herren holen sich den Meistertitel

Mit einem überragenden 6:0 gegen die Herren aus Spachbrücken beendete das Hobbyteam die Saison als Meister. Der Sieg stand  bereits nach den... Weiterlesen