01.09.2017 // Tennis // Sportberichte
Geschrieben von Patrick Schöpke

Spielbericht der Woche 21.08. bis 27.08.2017 (Saisonabschluss)

Toller Saisonabschluss für SV Stephan in Team-Tennis-Runde


Tennisdamen des SVS Meister der Bezirksliga A

Die Damenmannschaft des SV St. Stephan sicherte sich am alles entscheidenden letzten Spieltag gegen den Tabellenzweiten TC Münster die Meisterschaft in der Bezirksliga A. Vor dem Spiel war die Anspannung groß, hatte das Team den Aufstieg in den vergangenen Jahren immer sehr knapp verpasst. Doch bereits alle Einzel wurden durch Julia Sloboda, Sabrina Schäfer, Simona Secco und Kira Wiese gewonnen, wobei Kira Wiese den entscheidenden 3. Punkt zur vorzeitigen Entscheidung holte. Mit einem 4:0 im Rücken und erneuter Damen 40-Unterstützung durch Claudia Schmalz startete die Mannschaft in die Doppel. Während sich Secco/Schmalz klar durchsetzten, mussten sich Schäfer/Wiese im Champions-Tiebreak geschlagen geben. Nach diesem 5:1 Erfolg freuen sich die Damen auf die kommende Saison in der Bezirksoberliga.   

Damen 40 sichern Klassenerhalt in der Bezirksliga A

Im letzten Heimspiel traf die Mannschaft der Damen 40 auf den TC Bürstadt. Trotz sommerlicher Temperaturen hieß es kühlen Kopf bewahren, denn es ging um den Klassenerhalt und man musste mindestens ein Unentschieden schaffen.
Tanja Lowery absolvierte ein starkes Einzel, konnte aber ihre Gegnerin nicht bezwingen. Ebenso erging es Corina Beeres. Nun mussten die beiden weiteren Einzel unbedingt gewonnen werden. Gewohnt nervenstark, allerdings in einem Match, das bei den Temperaturen viel Kraft kostete, gelang es Lori Lee Hendrickson, sich im 3. Satz durchzusetzen. Claudia Schmalz gewann ihr Einzel dagegen souverän in 2 Sätzen, zur Pause stand es damit 2:2. Um den Klassenerhalt zu sichern, musste nun mindestens ein Doppel erkämpft werden. In einer mit spannenden Ballwechseln umkämpften Partie verloren Lowery/Schmalz in 2 Sätzen. Jetzt war das eingespielte und bisher sehr erfolgreiche Doppel Beeres/Hendrickson am Zug. Nach einem tollen ersten Satz mit klarem 6:0, gab man den zweiten gegen zunehmend stärkere Gegnerinnen knapp ab. Der Klassenerhalt musste im Champion-Tiebreak entschieden werden, die Spannung beim Publikum stieg. Mit 1:4 in Rückstand geraten, behielten beide Spielerinnen „kühlen“ Kopf, erspielten mit hoher Konzentration Punkt für Punkt und schafften den Verbleib in der Bezirksliga A durch ein 10:5 im Match-Tiebreak. Die Damen 40 Mannschaft des SVS freute sich riesig über diesen Erfolg.

Herren I auf starkem Platz 2 der Bezirksliga A

Nachdem die erste Herrenmannschaft in dieser Saison nur gegen den TC 77 Riedstadt unterlegen war, zeigte sie im letzten Spiel der Saison nochmal eine überzeugende Leistung gegen den TCB 2000 Darmstadt II. Kai Wiese, Bastian Wenzl, Nicolas Dlubatz und Lorenz Rossmann brachten das Team mit 4:0 nach den Einzeln in Führung. Anschließend wurden beide Doppel gewonnen, sodass am Ende ein hochverdientes 6:0 zu Buche stand. Bemerkenswert ist die 11:1 Doppelbilanz des Teams, das über die gesamte Spielzeit nur ein Match abgeben musste.

Herren II Tabellendritter

Einen hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Kreisliga A belegen die Herren II am Ende der Runde 2017, auch wenn die letzte Begegnung beim TAS Pfungstadt II mit 1:5 verloren wurde. Der aktuelle Aufsteiger war dem SVS Team in allen Belangen überlegen. Es spielten Jannik Holst, Sören Holst, Theo Wolf und Daniel Woiwod. Trotz der klaren Niederlage lässt der 3. Platz für die nächste Saison hoffen.

Herren 30

Keine so gute Saison erwischten die Herren 30 auf Grund einiger Ausfälle, werden aber im nächsten Jahr wohl wieder in der Bezirksklasse A starten.

Herren 40

Erstmals in diesem Jahr gemeldet, konnten sich die Herren 40 im Mittelfeld der Kreisliga A behaupten und finden sich zum Abschluss der Runde auf dem 4. Tabellenplatz wieder. Viel Kameradschaft untereinander zeichnete das Team in dieser Saison aus. Sollten, wie angesagt, einige Spieler zur Verstärkung hinzukommen, wird das Team im kommenden Jahr sicher ein entscheidendes Wörtchen um eine höhere Tabellenplatzierung mitreden.     

Herren 60 bleiben in der Verbandsliga

Bereits einen Samstag zuvor kam es zum Showdown der Herren 60 Mannschaft bei der SG Weiterstadt. Das Team um Mannschaftsführer Klaus Hontheim wusste, dass der Verlierer dieser Begegnung den Weg in die Gruppenliga antreten wird und entsprechend konzentriert wurde das Projekt Klassenerhalt angegangen. Im Einzel sorgten Reiner Merker, Harry Hoffmann und Peter Kabisch mit klaren Siegen für einen 3:3 Zwischenstand, so dass man mindestens 2 Doppel gewinnen musste. Nachdem zunächst alle 3 Paarungen den ersten Satz für sich entscheiden konnten, ging der zweite Satz im 1. und 2. Doppel an die Gegner aus Weiterstadt. Doppel 3 mit Mario Penninger und Peter Kabisch erspielte den 4. Punkt souverän in 2 Sätzen. Nun wurde es noch einmal extrem spannend, denn der Champions-Tiebreak musste in den beiden anderen Doppeln die Entscheidung bringen. Während die Paarung Reiner Merker/Helmut Hamma ihr Match abgab, setzte sich das Doppel Harry Hoffmann/Rudi Gruedl zum wichtigen 5:4 Erfolg und zum damit verbundenen Verbleib der Herren 60 in der Verbandsliga durch.

Herren 65

Ausgezeichnet platzierten sich auch die Herren 65. Mit einer positiven Bilanz von 6:4 Punkten und 19:11 Matchpunkten belegt das Team um Mannschaftsführer Uli Kopf den 3. Tabellenplatz in seiner Gruppe.

Jugendmannschaften in der Bezirksliga A

Im letzten Spiel der Saison konnte die gemischte U12 ein 3:3 bei RW Wixhausen erringen. Für die meisten Spieler und Spielerinnen war es die erste Saison, in der es im Wettstreit mit gegnerischen Mannschaften um Punkte ging. Spaß und Erfahrung sammeln stand für alle im Vordergrund. Zum Einsatz kamen Tyler Schüllner, Lilli Bosky, Tim Landau, Marie-Sophie Niederer, Mia Zdjelar, Isabella Ganster und Emily Sahakian.
Nach einigen „altersbedingten“ Abgängen mussten sich die Junioren U 18 in dieser Saison erst neu formieren. Gut gestartet folgten einige Niederlagen, aber am Ende belegten sie den 6. Tabellenplatz von 8 Mannschaften und konnten damit den Abstieg verhindern. Das Team wurde 2017 vertreten durch Niklas Kewitsch, David Woller, David Dlubatz, Lino Braun, Johannes Feldmann, Nicolas Röttges, Luca Wassmer, Eoghan Engel und Henry Bertels.

Marion Rogler

Weitere aktuelle Neuigkeiten

22.09.2017 // Nachrichten

Vereinsmeisterschaften beim SVS

Sabrina Schäfer und Nicolas Dlubatz erobern die „Tenniskrone“ Wie bereits in den vergangenen Jahren fanden die diesjährigen Vereins... Weiterlesen
18.09.2017 // Ankündigungen

Abschlussfest der SVS Tennisabteilung

Ein wenig spät, aber umso herzlicher laden wir euch zu unserem alljährlichen Abschlussfest am Montag, den... Weiterlesen