13.03.2017 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Michael Hutterer

2. Herren entledigen sich aller Sorgen

Ergebnisse der vergangenen Woche:

2. Mannschaft : SSG Bensheim II     8:8

3. Mannschaft : TV Seeheim II     9:2

4. Mannschaft : GSW IV     9:4

5. Mannschaft : TV Alsbach II     9:6

7. Mannschaft : SV Darmstadt 98 V     2:9

3. Jugend : TTF Hähnlein     4:6

Schüler A : SV Darmstadt 98 II     2:8

Schüler B : SG Arheilgen     9:1

Mit dem 8:8 Unentschieden in Bensheim hat die zweite Mannschaft im Kampf gegen den Abstieg in der Bezrksklasse das rettende Ufer erreicht. Als Inhaber des achten Platzes wurde mit fünf Punkten Abstand die SSG Bensheim in Schach gehalten und auf einen Abstiegsplatz verwiesen. Maßgeblichen Anteil an dem Erfolg in Bensheim hatten Günther Nothnagel und Jonas Kammler, die beide Einzel für die Punkteteilung erspielten. Bereits im Doppel mit seinem Partner Albert Susan signalisierte Günther Nothnagel eine hervorragende Tagesform mit dem 3:1 Erfolg. Ebenso wichtig für den Spielausgang war auch der Doppelsieg von Klaus Ballas und Daniel Rabbani, die diesen Erfolg im Sieg entscheidenden Abschlussdoppel leider nicht wiederholen konnten. Mit einem sensationellen Einsatz gelang Jonas Kammler den schon bereits verloren geglaubten fünften Satz noch zum 12:10 herumzureißen und die ganze Mannschaft zum Höchsteinsatz zu motivieren. So punkteten im Anschluss noch Albert Susan und Klaus Ballas. Den greifbaren 9:7 Erfolg konnten jedoch Klaus Ballas und Daniel Rabbani gegen das Einserdoppel der Gastgeber nicht in die Tat umsetzten, nachdem dieses bereits im Eingangsdoppel klar die Oberhand auch über Kammler und Mandah behielt. Am Samstag, dem 18. März, kommt es es um 17.30 Uhr erneut zu einem spannenden Derby, denn mit dem 1. TTC Darmstadt wird ein Gast empfangen, der für Spannung pur sorgen wird.

Mit dem 9:2 Heimerfolg gegen den TV Seeheim II, dem man im Vorrundenspiel noch einen Punkt in Seeheim überlassen musste, hat unsere dritte Mannschaft mit dem Erreichen des siebten Platzes ruhigeres Fahrwasser in der Kreisliga erreicht. Allerdings sollte man sich auf den Lorbeeren nicht ausruhen, denn mit mehr Selbstvertrauen dürfte am 17. März auch der Tabellenvierte in Alsbach keine unüberwindliche Hürde bedeuten und dem Vormarsch auf höhere Tabellenränge wäre vom Spielvermögen her ohnehin noch kein Ende gesetzt. Bereits im Spiel gegen Seeheim ließen die drei Doppel Frank Nothnagel/Michael Hutterer, Adrian Flinterhoff/Thorsten Pfeiffer sowieKee Chuan/Jonas Kammler zum 3:0 ihr Potential aufblitzen und auch in den Einzeln gab es kein Halten mehr. Im ersten Paarkreuz punkteten Flinterhoff und Frank Nothnagel sogar zweimal, die restlichen Punkte zum 9:2 Endstand sammelten Jonas Kammlerund Kee Chuan Lim ein.

Mit dem 9:4 Heimsieg gegen die Tischtennisvereinigung Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt hat die vierte Mannschaft weiteren Boden im Abstiegskampf der ersten Kreisklasse gutgemacht. Mit drei Punkten Vorsprung vor dem vorletzten und damit Abstiegsplatz wurde ein kleines Polster erspielt, das es im Spiel gegen den Tabellenletzten am Montag in Wixhausen noch zu verbessern gilt. Den von den Doppeln Patrick Gernand/Thorsten Pfeifer und Michael Jendrossek/Thomas Bender vorgelegten 2:1 Vorsprung glichen die Gäste zwar nocheinmal aus, aber mit Pfeiffer, Vogel, Jendrossek und Bender hatten wir weitere Leistungsträger zum 6:2 Zwischenergebnis auf unserer Seite. Da half auch das zwischenzeitliche Aufbäumen der Gäste zum 6:3 und 7:4 nichts, denn Patrick Gernand mit einem und Vogel und Jendrossek mit ihrem zweiten Einsieg sorgten mit 9:4 zu einem ungefährdeten Heimerfolg.

Einen großen Schritt in Richtung Relegation gelang der fünften Mannschaft mit dem 9:6 Erfolg gegen den Mitkonkurrenten TV Alsbach, den man damit auf den fünften Platz verdrängte. Auch zum Tabellenvierten TG Bessungen konnte ein kleiner Vorsprung erzielt werden. Entscheidend für den positiven Spielverlauf waren die drei Eingangsdoppel von Martin Nothnagel/Oliver Geisler, Corinna Götz/Jan Fritz und Mohssen Rabbani/Andreas Eufinger, die einen wichtigen 3:0 Vorsprung erspielten. Wie stark die Alsbacher im ersten Paarkreuz sind, zeigt die Tatsache, dass von den sonst erfolgsgewohnten Spitzenspielern nur Oliver Geisler sich einmal durchsetzen vermochte. Zuverlässig wie immer sammelten jedoch Corinna Götz und Andreas Eufinger in den nachfolgenden Einzeln jeweis zwei Zähler ein, gefolgtvon Mohssen Rabbani und Jan Fritz mit je einem Einzelsieg. Im Spiel gegen den Nachbar und Tabellenersten TuS Griesheim I am 30. März fällt unserer Fünften nur eine Außenseitenrolle zu, aber nach dem Spiel am 20. April gegen den Tabellenvorletzten der zweiten Kreisklasse sollte die Anwartschaft auf die Relegation unter Dach und Fach sein. 

Erwartungsgemäß hatte unsere siebte Mannschaft gegen den Tabellenführer der dritten Kreisklasse, dem SV Darmstadt 98 V aus Darmstadt, nicht viel entgegen zu setzen. Bei der 2:9 Niederlage erzielten das Doppel Norbert Heinz/Wilfried Gernand sowie im Einzel Bernd Wegert die Achtungserfolge. Ganz anders sieht es am 15. März in Jugenheim aus, wo der Mannschaft als Tabellensiebter durchaus ein Erfolg gegen Tabellensechsten zugetraut werden kann. 

Nur knapp mit 4:6 geschlagen gegeben musste sich unsere dritte gemischte Jugendmannschaft in Hähnlein gegen eine reine Jungenmannschaft. So konnte sich unser Mädchendoppel gegen ein Jungendoppel im fünften Satz durchsetzen und nach Siegen von Victoria Ljevar, Ben Geske und Jan Färber wurde zumindest ein Punkt nur knapp in Hähnlein liegen gelassen. Am 14. März sollte sich zu Hause im Spiel gegen den 1. TTC Darmstadt, der den sechsten Rang belegt, das Blatt wieder wenden.

Erneut ohne Spitzenspieler Benjamin Müller gerieten unsere A-Schüler in der dritten Kreisklasse beim SV Darmstadt 98 mit 2:8 doch etwas zu deutlich unter die Räder. Lediglich Fynn Klos konnte mit zwei Einzelsiegen die grün-weiße Fahne hochhalten. Auch am 16. März, wenn man in Bessungen gegen den Tabellensechsten antritt, dürfte man nur in kompletter Aufstellung eine Chance haben.

Mit 9:1 in eineinhalb Stunden Rekordzeit setzten sich unsere B-Schüler in Arheilgen durch. Mit 25:3 Punkten wird der zweite Platz in der B-Kreisliga mit nur zwei Punkten Abstand auf den Tabellenersten Pfungstadt gehalten, den man am Samstag in Griesheim empfängt. Ein Sieg und damit das Vorrücken auf den ersten Platz wäre eine kleine Sensation, aber nicht unmöglich. In Arheilgen präsentierten sich das Doppel Schmidt/Albiolo sowie mit je drei Einzelsiegen Florian Schmidt und Timo Wehner in prächtiger Form. Zwei Einzelsiege errang Luca Albiolo.

martin ebli

Weitere aktuelle Neuigkeiten

20.11.2017 // Sportberichte

1. Herren mit erstem Saisonsieg! Kampf um den Klassenerhalt bei beiden Top-Teams.

Endlich der erste doppelte Punktgewinn der 1. Herren! Deutlicher mit 9:1 Sieg im Kellerduell gegen den Tebellenletzten aus Schaafheim. 2. Herren mi... Weiterlesen
19.11.2017 // Sportberichte

Nur 6. Herren und 1. Jugend mit doppelten Punktgewinnen

Starke Leistung der 1. Herren wird nicht belohnt. Nach dem 7:9 gegen den Tabellenzweiten bleibt man im Tabellenkeller hängen.Hier die Ergebni... Weiterlesen