06.03.2017 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Michael Hutterer

Erste Herren mit wichtigem Sieg Richtung Klassenerhalt

Hier die Ergebnisse von letzter Woche:

1. Mannschaft : TG Unterliederbach II     9:1

2. Mannschaft : BSC Einhausen     2:9

4. Mannschaft : SG Arheilgen III     6:9

5. Mannschaft : Grün-Weiß Da. II     9:2

7. Mannschaft : TSG Wixhausen III     7:9

Mit dem 9:1 Sieg gegen den Tabellenletzten der Bezirksliga TG Unterliederbach schickte unsere erste Mannschaft aus eigener Kraft das Abstiegsgespenst wohl endgültig in die Verbannung. Nur unser sonst beständigstes DoppelPenninger/Prodl musste diesmal mit 11:13 im fünften Satz den Ehrenpunkt den Unterliedbachern überlassen. Spitzenspieler Christoph Neubacher, inzwischer einer der erfolgreichsten Spieler im ersten Paarkreuz der Bezirksliga, setzte sich erneut in beiden Einzeln durch, und so mussten Stefan Rudolph, Mario Ripp, Marcel Faber, Joachim Prodl und Mario Penninger nur einmal im Einzel antreten. Außer Mario Ripp, der seinen Gegner in drei Sätzen niederhalten konnte, hatten Rudolph, Faber, Prodl und Penninger jedoch große Mühe mit ihren Kontrahenten und konnten nur jeweils knapp im fünften Satz das bessere Ende für sich verbuchen. Mit diesen zwei Punkten wurde der siebte Tabellenplatz und gleichzeitig ein Dreipunkteabstand zum drittletzten und damit Abstiegsplatz erreicht. Sollte auch der Drittletzte der Tabelle, die Gäste aus Zeilsheim, die man übernächste Woche in Griesheim empfängt, bezwungen werden, so würde das Tor zu einem Tabellenmittelplatz weit aufgestoßen werden.

Ohne große Illusionen empfing unsere zweite Mannschaft den Tabellenzweiten der Bezirksklasse aus Einhausen. Schon bald stellte sich auch heraus, dass nur das Doppel Daniel Rabbani/Klaus Ballas und Günther Nothnagel im Einzel den Gästen gewachsen waren und dadurch zur Ergebnisverbesserung zum 2:9 beitragen konnten. Mit 12:22 Punkten und dem Erreichen des achten Tabellenplatzes dürfte jedoch der Klassenerhalt gesichert sein. Eine Aufstockung des Punktekontos erscheint am 11. März durchaus noch möglich, wenn in Bensheim der Tabellenelfte bezwungen würde.

Hatte die vierte Mannschaft in der Vorrunde bereits mit dem denkbar knappsten Ergebnis von 7:9 gegen den Taballenzweiten der ersten Kreisklasse, der dritten Mannschaft der SG Arheilgen, die Segel streichen müssen, so machte man auch diesmal den Gastgebern in Arheilgen mit der 6:9 Niederlage das Leben denkbar schwer. Mit Thorsten Pfeiffer wäre eine Punkteteilung sogar sehr wahrscheinlich gewesen. Bis auf Sebstian Vogel konnten die vier Spieler Patrick Gernand, Michael Jendrossek, Thomas Bender und Martin Ebli erneut nur im ersten Durchgang ihre Einzel gewinnen, während im zweiten Durchgang die Gastgeber die Nase vorne hatten. Überragend war das Doppel Patrick Gernand/Sebastian Vogel, das sowohl das Eingangs- wie auch das Abschlussdoppel, das leider nicht mehr in die Wertung kam, klar dominierte. Mit einem Punkt Vorsprung befindet sich die Mannschaft nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Da in der Vorrunde der Tabellenfünfte GSW in Gräfenhausen mit 9:5 bezwungen wurde, würde eine Wiederholung des Sieges am 9. März in Griesheim ein Sicherheitspolster bedeuten.

Mühelos setzten sich beim 9:2 Heimerfolg gegen den Tabellenvorletzten der zweiten Kreisklasse SG Grün-Weiß Darmstadt II bereits die drei Eingangsdoppel der fünften Mannschaft mit Corinna Götz/Jan Fritz, Martin Nothnagel/Oliver Geisler und Mohssen Rabbani zur 3:0 Führung durch. Zur 4:0 Führung setzte Martin Nothnagel mit seinem Einzelsieg noch eins drauf, bevor Oliver Geisler dem Abwehrkünster Füllbert aus der Waldkolonie unterlag. Diesem musste auch Nothnagel in seinem zweiten Einzel Tribut zahlen und so den zweiten Treffer durch die Gäste zulassen. In den weiteren Einzeln von Corinna Götz, Jan Fritz, Mohssen Rabbani, Andreas Eufinger wurde das Ergebnis zum 8:2 hochgeschraubt und Oliver Geisler vollstreckte zum 9:2 Endresultat. Der Tabellenplatzkonkurrent TV Alsbach II, der mit zwei Spielen weniger den fünften Tabellenplatz einnimmt, sollte am 10. März in Griesheim bezwungen werden, um den eigenen dritten Rang nicht zu gefährden.

Ohne Spitzenspieler Norbert Heinz unterlag unsere siebte Mannschaft erst im Abschlussdoppel mit 7:9 in Wixhausen. Bernd Wegert und Dennis Müller hielten in den Eingangsdoppeln mit ihrem Sieg noch Anschluß zum 1:2, den die Gäste nach einer Niederlage von Martin Gauder zum 1:3 ausbauten. Mit zwei Einzelsiegen im ersten Paarkreuz versuchte Friedrich Rohrer das Blatt zu wenden, gefolgt von Dennis Müller, der sich im dritten Paarkreuz ebenfalls zweimal durchzusetzen vermochte. Ein weiterer Einzelsieg von Wilfried Gernand reichte nicht mehr, die Mannschaft auf die Erfolgsstraße zu bringen, da leider auch das Abschlussdoppel verloren ging. Am 7. März kann man völlig unbefangen dem Spiel gegen den Tabellenführer SV Darmstadt 98, der mit 29:1 Punkten in der dritten Kreisklasse den Ton angibt, entgegensehen. Jeder Einzelzähler wäre dabei als Erfolg zu betrachten.

martin ebli


Weitere aktuelle Neuigkeiten

20.11.2017 // Sportberichte

1. Herren mit erstem Saisonsieg! Kampf um den Klassenerhalt bei beiden Top-Teams.

Endlich der erste doppelte Punktgewinn der 1. Herren! Deutlicher mit 9:1 Sieg im Kellerduell gegen den Tebellenletzten aus Schaafheim. 2. Herren mi... Weiterlesen
19.11.2017 // Sportberichte

Nur 6. Herren und 1. Jugend mit doppelten Punktgewinnen

Starke Leistung der 1. Herren wird nicht belohnt. Nach dem 7:9 gegen den Tabellenzweiten bleibt man im Tabellenkeller hängen.Hier die Ergebni... Weiterlesen