16.12.2017 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Michael Hutterer

Erneut magere Ausbeute. Nur 4. und 7. Herren siegen.

Erneut keine Punkte für die Spitzenteams bei den Herren. Auch die 3. Mannschaft muss jetzt aufpassen, in der Kreisliga nicht auf die Abstiegsplätze zu rutschen. Im Nachwuchsbereich feiern die 2. B-Schüler und die C-Schüler Erfolge.

Hier die Ergebnisse von letzter Woche:

1. Mannschaft : SG Arheilgen     5:9

2. Mannschaft : TTC Darmstadt     1:9

3. Mannschaft : Conc. Pfungstadt     4:9

4. Mannschaft : SV Erzhausen II     9:4

5. Mannschaft : TTC Pfungstadt V     4:9

6. Mannschaft : SV Darmstadt 98 V     1:9

7. Mannschaft : BW Münster IX     9:1

2. Jugend : BW Münster      3:7

1. Schüler A : TSV Nd.-Ramstadt     0:10

2. Schüler A : GSW Weiterstadt     1:9

Schüler B : TV Reinheim II     9:1

Schülerinnen B : GW Darmstadt     1:9

Schüler C : TSV Nd.-Ramstadt     8:2 

Nach drei verlorenen Eingangsdoppeln in der Bezirksligabegegnung der 1. Mannschaft gegen die SGA I war bereits eine wichtige Vorentscheidung zu Gunsten der Gastgeber gefallen. Rudolph in verbesserter Form gelang im ersten Einzel zwar der Anschluss zum 1:3, aber nach Niederlagen von Faber und Neubacher bauten die Arheilger ihre Führung sogar auf 1:5 aus. Mario Ripp, erneut in bestechender Form, beherrschte seine zwei Gegner im mittleren Paarkreuz und ließ Hoffnung auf eine positive Wende des Matches aufkommen, zudem jetzt auch Daniel Rabbani und Marcel Faber punkteten. Obwohl Bülent Dogru nach verlorenem ersten Match in seinem zweiten Spiel schon als Sieger feststand, zählte es nicht mehr, da Daniel Rabbani sehr unglücklich in seinem zweiten Einzel im fünften Satz den Kürzeren zog. Damit war die Chance vertan, im alles entscheidenden Abschlußdoppel noch ein Unentschieden zu erzielen. Die Mannschaft muss daher auf einem Abstiegsplatz überwintern. Alle Hoffnung richtet sich jetzt auf die ersten vier Rückrundenspiele, die alle in Griesheim ausgerichtet werden und die außer einem Unentschieden teilweise in der Vorrunde sehr knapp verloren gingen.

Gegen den 1. TTC Darmstadt, der jetzt mit 22:0 Punkten die Tabelle der Bezirksklasse souverän anführt, konnte unsere 2. Mannschaft, selbst auf dem neunten Tabellenrang, erwartungsgemäß wenig ausrichten. Günther Nothnagel und Albert Susan ließen ihr großes Können diesmal im wahrsten Sinne des Wortes aufblitzen und retteten den Ehrenpunkt zum 1:9. Auch das Doppel Skopp/Mandah hielt bis zum vierten Satz durch, Penninger/Ebli, zu ersten Mal nach dreißig Jahren wieder in dieser Aufstellung, zeigten Zähne gegen das Einser Gästedoppel und konnten immerhin einen Satz für sich ertrotzen. Gute Chancen hatten auch Mario Penninger und Albert Susan in ihren Einzeln, in denen sie sich erst nach hartem Kampf im fünften Satz jeweils mit 9:11 geschlagen geben mussten.

Etwas beängstigend ist unsere 3. Mannschaft nach zwei Niederlagen in Folge auf den sechsten Tabellenrang, nur noch drei Punkte vom Abstiegsrelegationsplatz entfernt, abgerutscht. Anders, wie erwartet, konnte in der Kreisligabegegnung in Pfungstadt nur das Doppel Hutterer/Geisler sowie Jonas Kammler, Kee Chuan Lim und Oliver Geisler punkten. Allerdings darf nicht außer Acht gelassen werden. dass die vier ersten Spieler der Concordia jahrelang erfolgreich in der Bezirksliga spielten und immer noch über ein hohes spielerisches Potential verfügen, mit dem von unserer Seite diesmal nur Jonas Kammler mithalten konnte.

Zu einem ungefährdeten 9:4 Sieg kam die 4. Mannschaft gegen den Tabellenletzten SV Erzhausen. Zwar konnte sich in den Doppel nur Cattarius/Mohssen Rabbani durchsetzen, während Adel/Pfeiffer und Vogel/Ebli enttäuschend den Sieg den Gastgebern überlassen mussten. Das Eis hingegen scheint bei Spitzenspieler Günter Cattarius gebrochen zu sein, der im letzten Vorrundenspiel sowohl seine ersten beide Einzelpunkte wie auch den ersten Doppelsieg verbuchte. Helmut Adel, Sebastian Vogel und Thorsten Pfeiffer glänzten ebenfalls mit zwei Einzelsiegen und einer tatellosen Leistung. Als Tabellendritter der ersten Kreisklasse kann man der Rückrunde, im Gegensatz zum letzten Jahr, mit 13:5 Punkten getrost entgegen sehen.

Auf dem achten Rang und abstiegsgefährdet mit 5:13 Punkten schließt die 5. Mannschaft die Vorrunde in der zweiten Gruppe der ersten Kreisklasse ab. Gegen den TTC Pfungstadt V, der als Tabellenführer in Griesheim einlief, hatte man mit 0:4, nach drei verlorenen Eingangsdoppeln und der Einzelniederlage von Oliver Geisler, auch relativ schnell das Nachsehen. Martin Nothnagel, wie auch Oliver Geisler, brachten überraschend zwar dem Pfungstädter Spitzenspieler jeweils eine Niederlage bei, aber zur Ergebnisverbesserun konnten in der Folge nur noch Jan Fritz und Andreas Eufinger im zweiten Paarkreuz  mit je einem Einzelsieg beisteuern.

Gegen den Tabellenführer, den SV Darmstadt V, konnte von der 6. Mannschaft nur Andreas Bresselschmidt mithalten und den Ehrenpunkt zu der 1:9 Niederlage erringen. Mit dem fünften Platz und zunächst nicht, wie anfänglich befürchtet, abstiegsgefährdet, kann der Rückrunde beruhigt entgegengesehen werden. Allerdings muss der Weggang von Bresselschmidt verkraftet werden, der in der Rückrunde in der ersten Kreisklasse startet.

Die beste Platzierung der Abteilung hat zum Abschluss der Vorrunde die 7. Mannschaft erreicht. Mit 16:4 Punkten belegt sie sensationell den zweiten Tabellenrang in der dritten Kreisklasse und zwischenzeitlich wird ihr von Insidern auch noch der erste Platz in der Rückrunde zugetraut. Mit einem 9:1 Sieg im Gepäck konnte sie auch aus der Tischtennishochburg Münster die Heimfahrt nach Griesheim starten. Sowohl die drei Doppel mit Gernand/Heinz, Rohrer/Nathan Eufinger und Wegert/Müller zeigten keine Schwäche und auch die Einzelspieler Friedrich Rohrer mit zwei und Norbert Heinz, Bernd Wegert, Dennis Müller und Nathan Eufinger mit je einem Sieg beherrschten ihre Gegner klar. 

Weniger souverän präsentierte sich unser Nachwuchs in Münster. Mit 3:7 bezog unsere 2 Jugendmannschaft, die in der dritten Kreisklasse startet, eine klare Niederlage. In der reinen Mädchenbegegnung, die unserseits von Mats Theuergarten verstärkt wurde, punkteten für uns im Einzel Mats, Sophie Schmalz und Victoria Ljevar. Der siebte Platz, der mit 5:11 Zählern erreicht wurde, entspricht durchaus den gehegten Erwartungen.

Ohne den erkrankten Spitzenspieler Florian Schmidt gerieten unsere A-Schüler I mit 0:10 in Nieder-Ramstadt deutlich unter die Räder. Mit 5:11Punkten schließt die Mannschaft mit Florian Schmidt, Luca Albiolo, Benjamin Müller und Timo Wehner als Tabellensiebter die Vorrunde ab. Der ehrgeizigen Truppe ist in der Rückrunde das Erreichen eines besseren Tabellenplatzes durchaus zuzutrauen.

Nicht viel besser erging es der 2. A-Schülermannschaft, die in der zweiten Kreisklasse startet. Nur Marvin Seip konnte die Heimniederlage gegen die Gäste aus Weiterstadt zum 1:9 etwas abmildern. Auch für diese Mannschaft, die mit Lasse Klos, Marvin Seip und Milan Morawe zum ersten Mal an einer Verbandsrunde teilnimmt, ist nach Erreichen des achten Platzes eine
Leistungssteigerung in der Rückrunde möglich.

Mit 7:9 Punkten und dem sechsten Tabellenrang schließt die B-Schülermannschaft die Vorrunde in der zweiten Kreisklasse ab. Der 9:1 Auswärtserfolg in Reinheim, den die beiden Doppel Mergel/Lowery und Julia Dillmann/Al-Gnameh sowie je zweimal in den Einzeln Karim Mergel, Joschua Lowery und Tamer  Al-Gnameh und einmal Julia Dillmann errangen, lässt noch für eine bessere Platzierung in der Rückrunde hoffen.

Nach wie vor einen schweren Stand haben unsere Schülerinnen B, die ebenfalls in der zweiten Kreisklasse der B-Schüler starten. So gesehen ist achte Tabellenplatz auch als relativer Erfolg zu betrachten. Mit einem gewonnen Spiel ließ sich der letzte Tabellenplatz vermeiden. Wenn Martina Ljevar, Lina Steiger und Julia Dillmann weiterhin so eifrigen Trainingsfleiß zeigen, wird die Leistungssteigerung nicht ausbleiben.

Eine gewisse Cleverness zeigen bereits unsere jüngsten Schüler C. In Nieder-Ramstadt landeten sie einen klaren 8:2 Erfolg. Cendrik Karboniak und Tamer Al-Gnameh legten das 1:0 im Doppel vor, das von Mark Schweipert und Tamer mit je drei und von Cendrik mit zwei Zähler zum 8:2 Endresultat vollendet wurde. Als Belohnung wurde zum Abschluss der Vorrunde der sechste Tabellenplatz erreicht.

martin ebli


Weitere aktuelle Neuigkeiten

28.05.2018 // Sportberichte

Tischtennis-Stadtmeisterschaften 2018

Am Pfingstwochenende wurde von den Tischtennis Abteilungen von TUS und SVS im zweiten Jahr in Folge Tischtennis Stadtmeisterschaften ausgerichtet.... Weiterlesen
09.05.2018 // Sportberichte

Saisonabschluss im Tischtennis

Die Saison 2017/2018 hat ihre Pforten geschlossen. Nach einer grandiosen Aufholjagd in der Rückrunde konnten die 1. Herren den Klassenerhalt in der... Weiterlesen