26.02.2019 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Webmaster TT

Nur ein Sieg in zwei Spielwochen!

Nicht von Erfolg gekrönt waren die letzten beiden Wochen für die Herren Teams der Tischtennisabteilung. Nur die 1. Mannschaft konnte einen doppelten Punktgewinn einfahren. Zwei wichtige Unentschieden holten die 3. und 7. Herren. Hier die Ergebnisse:

1. Mannschaft - TTC Darmstadt   9:2
1. Mannschaft - SV Königstädten II   3:9
2. Mannschaft - SG Arheilgen II   7:9
2. Mannschaft - BG Darmstadt II   4:9
3. Mannschaft - TTF Hähnlein   3:9 
3. Mannschaft - TTC Pfungstadt V   8:8
7. Mannschaft - BG Darmstadt IV   8:8

Nach zwei Niederlagen in Folge konnte das 1.Herrenteam gegen den TTC Darmstadt komplett antreten. Der TTC dagegen kam mit drei Ersatzspielern. Laut Aussage von TTC Chef Wolfram Schäfer gab man damit das Ziel Klassenerhalt der Ersten sehr früh auf. Den Griesheimern hatte die Gäste aus der Heimstättensiedlung wenig entgegen zu setzen. Mit 9:2 siegte der SVS wie erwartet. Lediglich Christoph Neubacher und das Doppel Marcel Faber/Alex Schwamberger gaben je ein Spiel ab. 

Im Heimspiel gegen Aufstiegskandidat SV Königstädten II konnte man bis zum Stand von 2:2 noch mithalten. Dann zeigte der Gast, warum er vorne steht. Am Ende war das Ergebnis mit 3:9 gegen die Griesheimer deutlich. Ihre Spiele gewinnen konnten: Mario Ripp/Stefan Rudolph, Christoph Neubacher und Daniel Rabbani, der im dritten Paarkreuz in der Rückrunde noch ungeschlagen ist.

Eine große Chance auf den benötigten Punktgewinn vergab das 2.Herrenteam in Arheilgen. Obwohl alle drei Doppel an die Griesheimer gingen stand das Team am Ende mit leeren Händen da. Denkbar knapp verlor man mit 7:9. Der Klassenerhalt wird damit immer schwerer zu erreichen. Ihre Spiele gewinnen konnten: Drei Doppel, Günther Nothnagel 2, Peter Skopp und Mario Penninger. 

Zum direkten Vergleich der Abstiegskandidaten trat das 2.Team eine Woche später bei Blau Gelb Darmstadt II an. Nur einmal, nämlich zum Zwischenstand von 3:4 konnte der SVS in Führung gehen. Aber sechs Niederlagen in Folge besiegelten die bittere 4:9 Niederlage. Ihre Spiele gewannen: Jonas Kammler/Patrick Gernand, Kammler, Mario Penninger und Mandah Sosorbaram. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz ist auf sieben Punkte angewachsen. Bei fünf ausstehenden Begegnungen erscheint die Lage hoffnungslos. Aber wie heißt es so schön: Davon geht die Welt nicht unter.

Das 3.Herrenteam trat sonntags um 9.30 Uhr in Hähnlein an. Dieser frühe Termin ist bei vielen Spielern sehr unbeliebt. Die Griesheimer mussten obendrein drei Spieler Ersatz aufbieten. Obwohl gerade die Ersatzspieler aus der 6. Mannschaft punkten konnten. Mit 3:9zogen die Griesheimer den Kürzeren.Die drei Spiele gewannen: Patrick Gernand/Frank Nothnagel, Nathan Eufinger und Erik Fischer.

Viel besser machte es das Team in TTC Pfungstadt V. Eine kleine Sensation gelang den Griesheimern mit einem 8:8 Unentschieden. Besonders hervorzuheben ist die starke Leistung von Patrick Gernand, der dem Gegenspieler Friedl die erste Niederlage der Gesamtrunde zufügte. Ebenfalls ein Extralob für Nathan Eufinger, der zwei Spiele im dritten Paarkreuz gewinnen konnte. Für den wichtigen Punkt sorgten: Frank Nothnagel/Patrick Gernand, Gernand 2, Nathan Eufinger 2, Kee Chuan Lim, Thorsten Pfeiffer und Frank Nothnagel. 

Das 7.Team hat scheinbar am Punktesammeln Gefallen gefunden. Beim Tabellennachbarn BG Darmstadt IV erreichten die Griesheimer ebenfalls ein 8:8 Remis und festigten damit den Nichtabstiegsplatz. Den Punktgewinn feierten: Uwe Hoffmann/Friedrich Rohrer, Martin Gauder/Dennis Müller, Gauder 2, Müller 2, Norbert Heinz und Rohrer.

Günther Nothnagel

Weitere aktuelle Neuigkeiten

17.03.2019 // Sportberichte

Niederlagen von eins bis vier, Erfolge für fünf bis sieben!

Keine Ausbeute für die oberen Mannschaften, dafür drei klare Siege für die unteren Teams. Bedauerlich war insbesondere die Niederlage der 4.... Weiterlesen
10.03.2019 // Sportberichte

3 Siege - 3 Niederlagen - Ausgeglichene Bilanz der TT-Herren!

Mit dem Sieg gegen Nieder-Beerbach sollten die 1. Herren wohl endgültig nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben. Gegen die Zweitvertretung v... Weiterlesen