09.05.2018 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Michael Hutterer

Saisonabschluss im Tischtennis

Die Saison 2017/2018 hat ihre Pforten geschlossen. Nach einer grandiosen Aufholjagd in der Rückrunde konnten die 1. Herren den Klassenerhalt in der Bezirksliga noch sichern. Feierlaune auch bei den 7. Herren, die die Meisterschaft in der 3. Kreisklasse erringen konnten. Trübsal dagegen bei den 5. und 6. Herren, die beide -nicht zuletzt auf Grund merkwürdiger Ergebnisse der Konkurrenz am letzten Spieltag- noch auf einen Abstiegsplatz rutschten. Die letzten Ergebnisse der Saison:

1. Mannschaft : SG Arheilgen I     9:2 

2. Mannschaft : 1. TTC Darmstadt I     1:9 

3. Mannschaft : DJK Conc. Pfungstadt     3:9 

4. Mannschaft : SV Erzhausen II     9:2 

5. Mannschaft : TTC Pfungstadt V     6:9 

6. Mannschaft : SV Darmstadt 98  V     0:9 

7. Mannschaft : Blau-Weiß Münster IX     9:3 

1. Jugend : TSV Modau     5:5 

2. Jugend : Blau-Weiß Münster     5:5 

1. Schüler A : TSV Nieder-Ramstadt II     2:8 

2. Schüler A : TTV GSW Weiterstadt     0:10 

Schülerinnen B : TTV GSW Weiterstadt     0:10 

Schüler B : TV Reinheim II    10:0 

Schüler C : TSV Nieder-Ramstadt      10:0 

Im letzten Moment, im wahrsten Sinne des Wortes, hat unsere 1. Mannschaft ihr Klassenziel erreicht. Der souveräne 9:2 Sieg gegen den Tabellensiebten aus Arheilgen reichte für den achten Platz, der mit einem Punkt Vorsprung vor Wersau den Klassenverbleib in der Bezirksliga bedeutet, während der TV Wersau als Tabellenneunter in die Relegationsspiele muss. Die vier Letzten der Liga müssen absteigen und nächste Runde in der Bezirksklasse starten. In dem fantastischen Endspurt der letzten Spiele zeichneten sich die Spieler Christoph Neubacher, Mario Ripp, Stefan Rudolph, Marcel Faber, Buelent Dogru und Daniel Rabbani, immer wieder durch Mario Penniger, dem Spitzenspieler der 2. Mannschaft wirkungsvoll verstärkt, durch enormen Kampfgeist und besonders gute Nerven aus.

FYf4xqHg_Herren1.jpg

Entgegen allen Erwartungen hingegen erreichten die Spieler der 2. Mannschaft mit Mario Penniger, Peter Skopp, Jonas Kammler,  Günther Nothnagel, Joe Prodl, Mandah, ebenfalls mit dem Spitzenspieler der Kreisliga Albert Susan häufig verstärkt, mit 20:24 Punkten den siebten Platz und sicherten souverän ihren Verbleib in der Bezirksklasse. So war das 1:9 im letzten Spiel gegen den ungeschlagen Meister TTC  Darmstadt nicht mehr von großer Bedeutung.

In den letzten Spielen der Kreisliga ging unserer 3. Mannschaft anscheinend etwas die Luft aus. So wurden die letzten vier Spiele teilweise ohne Notwendigkeit verloren. Dank des zweifelsohne vorhandenen spielerischen Potentials von Adrian Flinterhoff, Albert Susan, Michael Hutterer, Patrick Gernand, Kee Chuan Lim und Thorsten Pfeiffer reichte es aber trotzdem mit 15:21 zu einem guten siebten Platz, der ebenfalls die weitere Zugehörigkeit zu der Kreisliga garantiert. Im letzten Spiel der Runde erzielten Adrian Flinterhoff, Albert Susan und Kee Chuan Lim die Ehrenpunkte beim 3:9  für uns.

Frühzeitig war das ausgemachte Ziel der 4. Mannschaft nicht wie letztes Jahr in Abstiegsnöte in der ersten Kreisklasse zu geraten. Umso besser, dass ein guter dritter Platz erreicht wurde. Im Nachhinein wäre sogar unter Umständen der zweite Rang und damit ein möglicher Aufstieg in die Kreisliga nicht unmöglich gewesen. Frank Nothnagel, Günter Cattarius, Helmut Adel, Thomas Bender, Sebastian Vogel, Oliver Geisler und Michael Jendrossek ist bei entsprechendem Ehrgeiz im nächsten Jahr so ein Husarenstreich durchaus zu zutrauen. Im letzten Spiel gegen Erzhausen II wurde mit 9:2 ein deutlicher Beweis der Leistungsfähigkeit demonstriert.

Auch das letzte Aufbäumen und der beachtenswerte Kampf bei der 6:9 knappen Niederlage gegen den Tabellenersten der ersten Kreisklasse der Gruppe zwei, dem TTC Pfungstadt V, konnte den Abstieg unserer 5. Mannschaft in die zweite Kreisklasse nicht verhindern. Der weitere Abstiegskandidat, die Tischtennisfreunde aus Hähnlein, hat für das letzte und entscheidende Spiel das leichtere Los gezogen. Der 9:4 Sieg beim Tabellensechsten in Nieder-Beerbach reichte ihnen für den Klassenverbleib in der ersten Kreisklasse, obwohl sie die längste Zeit der Runde auf einem Abstiegsplatz verweilten. Trotz größter Anstrengung gelang dem Doppel Corinna Götz/Fritz sowie Andreas Bresselschmidt mit zwei und Martin Nothnagel, Mohssen Rabbani und Jan Fritz mit je einem Einzelsieg nur eine Ergebnisverbesserung.

Noch knapper verlief der Kampf gegen den Abstieg für die 6. Mannschaft in der zweiten Kreisklasse. Bis zum vorletzten Spiel wurde ein Nichtabstiegsplatz belegt. Dann aber trat zu aller Erstaunen der SV Darmstadt 98 V als Tabellenerster in Jugenheim nur mit vier Mann an, so dass es zu einem 8:8 Unentschieden kam, während unsere eigene Mannschaft gegen die Stammbesetzung der 98-er mit 0:9 unter die Räder kam. Damit war mit einem Punkt der Abstieg der 6. Mannschaft besiegelt. Nur ein Schelm kann hier keine bösen Gedanken haben.

Das Aushängeschild der Abteilung war in der Verbandsrunde 2017/18 unsere 7. Mannschaft. Nahezu unterbrochen führte sie von Anfang an die Tabelle an. Mit 32:4 brachte sie auch sicher den Meistertitel der dritten Kreisklasse unter Dach und Fach. Die Kombination zwischen jüngeren Spielern wie Bernd Wegert, Martin Gauder, Dennis Müller und Nathan Eufinger mit Routiniers wie Norbert Heinz, Friedrich Rohrer, Wilfried Gernand und Georg Schweipert erwies sich offensichtlich als Glücksfall und lässt auch für die Zukunft hoffen.

rWcoZBlm_Herren7.jpg

Unsere 1. Jugend als Kreispokalsieger verpasste nur knapp mit drei Punkten Rückstand den ersten und mit einem Punkt Rückstand den zweiten Platz in der Verbandsrunde. Beim Tabellenzweiten in Modau bewiesen Nathan Eufinger und Erik Fischer mit ihrem gewonnen Doppel sowie mit drei Einzelsiegen von Fischer und einem Einzelsieg von Eufinger bei der 5:5 Punkteteilung ihre Klasse, mit der auch die Aktiven im nächsten Jahr rechnen können.

Mit Erfolgscoach Albert Susan errang unsere 2. Jugend mit dem 5:5 gegen Blau-Weiß Münster einen Achtungserfolg. Die Punkteteilung wurde immerhin gegen den Tabellenzweiten errungen und sicherte der Mannschaft mit 13:15 Punkten den fünften Platz. Im Doppel setzten sich Ljevar/Schmalz und in den Einzeln dreimal Alaa ALdin Kousa und einmal Mats Theuergarten durch. Der Formanstieg, verbunden mit dem fleißigen Traingsbesuch lässt für die kommende Runde berechtigte Hoffnungen zu.

Nicht ganz den Erwartungen konnten auch aufgrund von Verletzungen die 1. Schüler A dieses Jahr entsprechen. Um in der Spitzengruppe mitzumischen war das Leistungsgefälle und auch der Altersunterschied zwischen den Spielern doch etwas zu groß. So konnte auch gegen Nieder-Ramstadt II nur Florian Schmidt mit zwei Einzelsiegen mithalten und das Ergebnis bei der 2:7 Niederlage mildern. Hier gilt es nächstes Jahr nach Alter und Leistung klarer zu gliedern.

Mit 0:10 mussten unsere 2. Schüler A der Überlegenheit und längerer Spielpraxis des Gastgebers in Weiterstadt Tribut zahlen. Berücksichtigt man dabei, dass alle Spieler ihre erste Runde bestritten, so lassen Lasse Klos, Marvin Seip und Milan Morawe, die alle eifrige Trainingsbesucher sind, für nächste Rund auf spannende Spiele und bessere Tabellenplätze hoffen.

In die zweite Kreisklasse der B-Schüler wurden zwei Mannschaften in die Runde entsandt. Mit Lina Steiger, Martina Ljevar und Julia Kohler nahm erstmals für uns nach vierzig Jahren wieder eine reine Schülerinnenmannschaft an der gemischten Runde teil. Mit 4:28 Punkten belegten sie den achten Platz und auch sie berechtigen für die kommenden Jahre auf erfolgreiche Spiele.

In die gleichen Klasse wurde auch eine gemischte Mannschaft angemeldet, die mit Julia Dillmann, Joschua Lowery und Jamen AL- Ghnameh an den Start gingen. Sie belegte mit 11:21  Punkten den siebten Platz und auch sie kann auch für die kommenden Jahre einige Talente in die Abteilung einbringen.

Wacker geschlagen haben sich auch unsere Kleinsten. In der Kreisliga der C-Schüler haben Marc Schweipert, Tamer Al-Ghnameh, Cedrik Karbowiak und Oliver Schwind mit 5:23 zum Rundenabschluss den siebten Platz belegt. Da auch sie eifrig und fleißige Trainingsbesucher sind, kann mit ihnen in absehbarer Zeit eine schlagkräftige Mannschaft gebildet werden. 

martin ebli

Weitere aktuelle Neuigkeiten

12.11.2018 // Sportberichte

Siegeszug der 1. Herren hält an!

Während die 1. Herren weiter fleißig Punkte sammeln und nun schon den 3. Sieg in Folge einfahren konnten, sieht es für die 2. und 3. Herren nicht s... Weiterlesen
30.10.2018 // Sportberichte

Erste Herren ohne Chance gegen Tabellenführer

Mit 3:9 hatten die 1. Herren nicht viel zu bestellen gegen das Team aus Königstädten. Erfreulich der Punktgewinn der 2. Herren, während sich die Dr... Weiterlesen