02.10.2017 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Michael Hutterer

Top-Teams erneut ohne Punkte!

Gleich zu Beginn der Saison stehen die 1. und 2. Herren mit dem Rücken zur Wand.
Niederlagen gegen Nieder-Ramstadt und Messel. Die Ergebnisse im Überblick:

1. Mannschaft : TSV Nieder-Ramstadt II     6:9

2. Mannschaft : TTC Messel I     3:9

3. Mannschaft : TSV Nieder-Beerbach II     9:2

4. Mannschaft : SG Arheilgen IV     9:4

5. Mannschaft : TV Heubach I     7:9

6. Mannschaft : TTV GSW Weiterstadt V     9:3

7. Mannschaft : Blau-Gelb Darmstadt     6:9

1. Jugend : Blau-Gelb DFarmstadt II     5:5

1. A-Schüler : TTC Messel     9:1

2. A-Schüler : SV Darmstadt 98     6:4

1. B-Schüler : TSV Modau II     9:1

1. B-Schülerinnen : TV Reinheim II     4:6

1. C-Schüler : FC Niederhausen     4:6

Nachdem unsere 1. Mannschaft in drei Spielen bisher nur ein Unentschieden erzielen konnte, findet sie sich frühzeitig auf dem vorletzten Tabellenrang und einem Abstiegsplatz wieder. Nachdem zwei Eingangsdoppel mit Neubacher/Daniel Rabbani und Rudolph/Ripp, bei einer Niederlage von Dogru/Faber, gewonnen werden konnten, kam bei der 2:1 Führung Hoffnung auf, die jedoch gleich wieder nach der Niederlage von Stefan Rudolph im ersten Einzel erlöschen musste. Souverän zeigte sich Christoph Neubacher in seinem Einzel und brachte uns letztmalig mit 3:2 in Führung, denn jetzt machten die Nieder-Ramstädter Ernst und zogen auf 3:5 aus unserer Sicht davon. Daniel Rabbani rechtfertigte mit seinem Einzelsieg erneut die Aufstellung in der ersten Mannschaft und verkürzte auf 4:5. Im ersten Paarkreuz gab es anschließend für Rudolph und Neubacher nichts mehr zu ernten und die Gastgeber kamen dadurch zur klaren 7:4 Führung. Ripp und Faber erkämpften im zweiten Paarkreuz noch einmal ein 6:7, welches aber das dritte Paarkreuz mit Bülent Dogru und Daniel Rabbani nicht zum 8:8 verteidigen konnte, so dass die Mannschaft erneut mit leeren Händen und der knappen Niederlage von 6:9 den Heimweg antreten musste. Im vierten Auswärtsspiel in Folge misst man sich bereits im Abstiegskampf der Bezirksliga am 6. Oktober mit dem Tabellennachbar in Langstadt.

Mit drei Ersatzspielern kam die 2. Mannschaft urlaubsbedingt gegen die Gäste aus Messel mit 3:9 unerwartet klar unter die Räder. Nur das Stammdoppel Günther Nothnagel/Albert Susan und die Routiniers Joe Prodl und Günther Nothnagel konnten in den folgenden Einzeln mithalten und die Ergebniskosmetik bei der klaren Bezirksklasseheimniederlage erreichen. Am 7. Oktober besteht in Stammbesetzung die Möglichkeit zu einem Befreiungsschlag, denn man trifft in Hähnlein auf den Tabellenletzten.

Im dritten Spiel der Kreisliga hat unsere 3. Mannschaft wieder gut Tritt gefasst. Die zweite Vertretung des TV Nieder-Beerbach war bei dem 9.2 Sieg weitestgehend chancenlos. In den Doppeln, die von Flinterhoff/Patrick Gernand und Kammler/Lim, bei einer überraschenden Niederlage von Hutterer/Frank Nothnagel, zum 2:1 gewonnen wurden, und den nachfolgenden Einzelsiegen von Adrian Flinterhoff, Jonas Kammler und Patrick Gernand deutete sich schon eine klarer Erfolg an, der nur noch durch die Einzelniederlage von Frank Nothnagel unterbrochen wurde. Mit vier Einzelsiegen in Folge deckelten anschließend Michael Hutterer, Kee Chuan Lim, Adrian Flinterhoff und Jonas Kammler den 9:2 Sieg. Sollte sich die Mannschaft am 28. Oktober in Gräfenhausen gegen den dortigen Tabellenachten keinen Ausrutscher erlauben, bestände noch viel Luft nach oben.

Mit der gleichen Punktzahl wie der Titelaspirant, TuS Griesheim I, der nach dem besseren Satzverhältnis den ersten Platz inne hat, belegt unsere 4. Mannschaft unerwartet den zweiten Platz, den es allerdings in einem heißen Match am 2. November zu verteidigen gilt, wenn man auf den ewigen Rivalen und Tabellennachbar, den 1. TTC Darmstadtdem IV, in der Heimstättensiedlung trifft. Den doppelten Punktgewinn mit dem 9:4 Endergebnis ist in erster Linie dem zweiten Paarkreuz zuzurechnen, wo Thomas Bender und Sebastian Vogel mit je zwei Einzelsiegen und mit ihren Partnern Michael Jendrossek und Martin Ebli auch in den Eingangsdoppeln eine herausragende Vorstellung präsentierten. Nicht den besten Tag erwischte das erste Paarkreuz. Hier konnte im Gegensatz zum ersten Spiel weder das Eingangsdoppel gewonnen werden noch an die Erfolge in den Einzeln angeknüpft werden, allerdings lieferte Thorsten Pfeiffer dennoch den wichtigen neunten Punkt, nachdem zuvor im dritten Paarkreuz Michael Jendrossek und Martin Ebli wieder in die alte gewohnte Erfolgsspur wechselten.

Nicht von der Fortuna verwöhnt wurde die 5. Mannschaft, die in der ersten Kreisklasse Gruppe zwei, in Heubach anzutreten hatte. Bei der 7:9 Niederlage, dem denkbar knappsten Ergebnis, entglitt erst im Abschlussdoppel, welches Corinna Götz und Jan Fritz bestritten, die möglich gewordene Punkteteilung. Dabei sah es nach den Eingangsdoppeln und der 2:1 Führung, die, bei einer Niederlage von Jan Fritz und Corinna Götz, von Andreas Eufinger/Marass und Bresselschmidt/Theusinger erzielt wurde, durchaus erfolgsversprechend aus. Auch Andreas Bresselschmidt und Marc Marass bewiesen mit je zwei Einzelsiegen Topform. In dieser Erfolgspur konnte allerdings nur noch einmal Florian Theusinger folgen. Auch im nächsten Spiel, wenn man wieder in Stammbesetzung antreten kann, werden beim Tabellenzweiten in Hähnlein die Trauben ziemlich hoch hängen.

Dem übergeordneten Ziel, Klassenerhalt in der zweiten Kreisklasse, ist die 6. Mannschaft mit dem 9:3 Erfolg gegen die Gäste aus Weiterstadt deutlich näher gekommen. Die GSW V hatte bei unserem Heimsieg mit dem überragend aufspielenden Andreas Bresselschmidt, der allein im ersten Paarkreuz zweimal klar in den Einzeln dominierte und mit seinem Doppelpartner Florian Theusinger auch im Doppel im fünften Satz die Nerven behielt, von Anfang an, auch noch ersatzgeschwächt keine Chance. Gut in Form präsentierten sich auch mit zwei Einzelsiegen Mohssen Rabbani und je einem Sieg Roman Gebhardt, Gerhard Srohmayer und Nachwuchstalent Erik Fischer. Im nächsten Spiel trifft man mit Grün-Weiß II auf eine ebenfalls lösbare Aufgabe.

Der Höhenflug unserer 7. Mannschaft wurde beim Tabellenführer der dritten Kreisklasse, dem SV Blau-Gelb IV, denkbar knapp vorübergehend unterbrochen. Dabei gaben unsere Nachwuchstalente Dennis Müller und Nathan Eufinger mit je zwei Einzelsiegen und den Doppelerfolgen im Eingang mit ihren Partnern Bernd Wegert und Wilfried Gernand nahezu alles, was zur Verfügung stand. Entscheidend wirkte sich offensichtlich das Fehlen von Martin Gauder aus. So konnte zu den bereits Erwähnten nur noch Bernd Wegert im Einzel punkten und im Abschlussdoppel stand das Stammdoppel Rohrer/ Gauder nicht zur Verfügung. Am 24. Oktober ist die 6. Mannschaft des GSW aus Weiterstadt zu Gast. Dann gilt, sich als Tabellensechster mit dem Tabellenzweiten zu messen.

Das 5:5 und die Punkteteilung gegen Blau-Gelb II in Darmstadt brachte unserer 1. Jugend den zweiten Tabellenplatz zum Lohn ein. Erneut erfolgreich waren Erik Fischer und Nathan Eufinger mit je zwei Einzelsiegen und dem gemeinsamen Doppelsieg. Der zweite Tabellenplatz muss allerdings am 24. Oktober gegen den Tabellenvierten in Seeheim verteidigt werden.

Zwar gehört unsere 1. Schüler Mannschaft in der Kreisliga als jüngerer Jahrgang nicht unbedingt zu den Titelaspiranten, aber der 9:1 Heimerfolg gegen den älteren Jahrgang aus Messel lässt dennoch auf einge interessante Spiele hoffen. Neben dem meist erfolgreichen Doppel Schmidt/Albiolo gelang diesmal auch dem neu formierten Doppel Müller/Wehner, nachdem sie sich in den ersten beiden Spielen jeweils im fünften Satz beugen mussten, diesmal der Durchbruch zur 2:0 Führung. Anschließend bewies der bisher ungeschlagene Florian Schmidt mit zwei Einzelsiegen erneut seine Klasse, gefolgt von dem Jüngsten, Timo Wehner, ebenfalls mit zwei Einzelsiegen. In die Erfolgsspur der Liga hat auch Benjamin Müller mit zwei Einzelsiegen gefunden. Mit seinem Einzelpunkt vervollständigte Lucca Albiolo das 9:1 Endresultat. Am 23. Oktober wird es sich in Eppertshausen weisen, ob der Höhenflug fortgesetzt werden kann, wenn der Platzkonkurrent wartet.

Die 2. A-Schüler belegen mit dem 6:4 Erfolg gegen Darmstadt 98 und dem 4:2 Punktestand den fünften Tabellenrang. Diesen gilt es am 28. Oktober zu Hause gegen die Gäste aus Wixhausen zu verteidigen, die in Lauerstellung den vierten Platz einnehmen. Als eine Bank im Spiel gegen die 98 in Darmstadt erwies sich wieder einmal Fynn Klos, der mit seinem Bruder Lasse Klos sowohl das Eingangsdoppel wie auch seine beiden Einzel gewinnen konnte. Ebenfalls zwei Einzelpunkte erzielte Marvin Seip, gefolgt von Lasse Klos mit einem Zähler.

Durch den 9:1 Heimsieg gegen den TSV Modau hat unsere 1. B-Schüler Mannschaft in der zweiten Kreisklasse den ersten Platz erobert. Zu diesem feinen Erfolg trug das Doppel Julia Dillmann/Joschua Lowery sowie in den Einzeln dreimal Karim Mergel, je zweimal Julia Dillmann und Tamer Al-Ghnameh und einmal Joschua Lowery bei. Am 9. November sollte im Spiel gegen den Tabellenletzten, der GSW aus Weiterstadt, die Platzverteidigung möglich sein.

In der gleichen Klasse startet unsere gemischte B-Schülermannschaft, die zwar noch keinen Gesamtsieg zu verzeichen hat, aber immerhin die ersten Einzelerfolge vermelden kann. So gewannen Lina Steiger und Martina Ljevar ihre ersten Einzel. Die routinierte Julia Dillmann steuterte zwei Einzelerfolge zur 4:6 Ergebniskosmetik bei. Sehr hoch dürften die Trauben am 26.Oktober in Jugenheim hängen, wenn es gilt sich mit dem Tabellenfünften zu messen.

Ebenfalls zwar noch keinen Sieg, aber die ersten schönen Einzelerfolge melden unsere erstmals gestarteten C-Schüler. So bewies Marc Schweipert, dass er mit dem gemeinsamen Doppelerfolg mit Oliver Schwind und gleich zwei Einzelsiegen gewillt ist, in die erfolgreichen Fußstapfen seines Opas, dem langjährigen Tischtennisabteilungsleiters Georg Schweipert, zu treten. Den vierten und ersten Punkt in seiner Tischtennislaufbahn erzielte schließlich auch Cedrik Karbowiak zur 4:6 Ergebnisverbesserung. Am 26. Oktober kommt es in der Carlo-Mierendorff-Turnhalle zu einem interessanten Vergleichskampf, wenn man auf die ebenfalls neu gstarteten C-Schüler des TuS Griesheim trifft, die allerdings schon zwei Unentschieden erzielt haben und deshalb auch als Favorit gelten dürften.

martin ebli


Weitere aktuelle Neuigkeiten

01.10.2018 // Sportberichte

Wichtiger 1. Sieg der 1. Herren!

Mit dem ersten Sieg - und das in überzeugender Art und Weise - haben die 1. Herren hoffentlich nach den zwei Auftaktniederlagen die Wende eingeläut... Weiterlesen
28.05.2018 // Sportberichte

Tischtennis-Stadtmeisterschaften 2018

Am Pfingstwochenende wurde von den Tischtennis Abteilungen von TUS und SVS im zweiten Jahr in Folge Tischtennis Stadtmeisterschaften ausgerichtet.... Weiterlesen