13.10.2017 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Michael Hutterer

2. Herren mit erstem Sieg!

Reduziertes Programm zu Beginn der Herbstferien, 
nur drei Mannschaften im Einsatz, 
1. Herren unterliegen erneut.

Ergebnisse:

1. Mannschaft : TSV Langstadt 4:9

2. Mannschaft : TTF Hähnlein I 9:3

5. Mannschaft : TTF Hähnlein II 9:6

Beschwert durch vier Auswärtsspiele in Folge und eine weitere Niederlage von 4:9 gegen Langstadt gelang es unserer 1. Mannschaft erneut nicht, die Abstiegsränge der Bezirksliga zu verlassen. Ohne Stefan Rudolph war die Ausgangsposition in Langstadt auch nicht besonders verheißungsvoll. Nur Mannschaftsführer Marcel Faber konnte sowohl im Eingangsdoppel, gemeinsam mit Partner Mario Ripp, wie auch in den Einzelspielen nachdrücklich überzeugen, indem er im zweiten Paarkreuz beide Gegner souverän beherrschte. Leider gelang es nur noch Bülent Dogru, seinen Trainingsfleiß und Kampfgeist auch in das Verbandsspiel einzubringen, so dass sein Gegner chancenlos war. Gestört wurde die Harmonie des Auswärtsspieles durch die Tatsache, dass die Gastgeber, entgegen der Wettspielordnung, nicht mit den gemeldeten Plastikbällen, sondern abwechselungsweise auch mit PVC-Bällen spielten. Auf ein Protest wird aber aus sportlichen Gründen verzichtet. Im nächsten Spiel am 26. Oktober gilt es für  die Mannschaft, gegen den Tabellensechsten, den SV Darmstadt 98 II, im ersten Heimspiel der Vorrunde, hoffentlich in Stammbesetzung, Heimstärke beweisen.

Der Knoten scheint bei der 2. Mannschaft mit dem 9:2 Heimsieg gegen die Tischtennisfreunde aus Hähnlein geplatzt zu sein. Erstmals mit fünf Stammspieler und dem zur Zeit formstarken Jonas Kammler aus der Kreisligamannschaft hatten die Gäste nur die Kraft für zwei Punkte. Allerdings musste sich entgegen aller Erwartungen das Routinedoppel Penninger/Prodl geschlagen geben und auch im Einzel zahlte Joe Prodl seinem Trainingsrückstand Tribut. Dank dieses famosen Erfolges, der insbesondere den beiden Doppeln Skopp/Kammler und Susan/Günther Nothnagel sowie Mario Penninger und Peter Skopp mit jeweils zwei souveränen Einzelsiegen im ersten Paarkreuz zuzuschreiben ist, wurde erstmals ein Nichtabstiegsplatz erreicht. In Siegeslaune zeigten sich ebenfalls Günther Nothnagel, Albert Susan und Jonas Kammler. Gegen den alten Rivalen Nieder-Ramstadt III will die Mannschaft im nächsten Auswärtsspiel zeigen, dass der 9:2  Erfolg  keine Eintagsfliege war.

Ein Befreiungsschlag gelang auch der 5. Mannschaft in der ersten Kreisklasse. Nach einem harten Kampf, der im Heimspiel mit dem knappen Ergebnis von 9:6 gegen Hähnlein II ausging, sicherte sich das Team zwei wichtige Punkte, mit denen man die Abstiegsränge verlassen konnte. Eine maßgebliche Rolle spielten dabei die Spieler Martin Nothnagel, Marc Marass und Andreas Eufinger. Alle drei Spieler konnten mit ihren jeweiligen Partner die Eingangsdoppel und jeweils beide Einzel für sich entscheiden. Nur im Doppel  war diesmal Oliver Geisler erfolgreich, einen Einzelpunkt verbuchte Corinna Götz, während Jan Fritz sowohl im Einzel wie auch im Doppel seinem Potential noch hinterherläuft. Weiteren Boden gut machen kann die Mannschaft am 26. Oktober, wenn man den Tabellenletzten aus Ober-Ramstadt zu Gast hat.

martin ebli

Weitere aktuelle Neuigkeiten

16.12.2017 // Sportberichte

Erneut magere Ausbeute. Nur 4. und 7. Herren siegen.

Erneut keine Punkte für die Spitzenteams bei den Herren. Auch die 3. Mannschaft muss jetzt aufpassen, in der Kreisliga nicht auf die Abstiegs... Weiterlesen
03.12.2017 // Sportberichte

Männliche Jugend Kreispokalsieger! Ansonsten magere Ausbeute bei den TT´lern!

Mit einem denkbar knappen 4:3 konnte die 1. Jugend Blaugelb Darmstadt im Endspiel des Kreispokals bezwingen und sich erstmals den Titel siche... Weiterlesen