07.11.2017 // Tischtennis // Sportberichte
Geschrieben von Michael Hutterer

Eingeschränktes Punktspielprogramm - Nathan Eufinger Bezirksmeister

Heftiger Widerstand reicht nicht, Erste erneut unterlegen. Wichtiger Sieg der Zweiten.
Nathan Eufinger erringt Bezirksmeistertitel in der E-Klasse!

Die Ergebnisse der vergangenen Woche:

1. Mannschaft : TSV Höchst II     4: 9

2. Mannschaft : TSG Wixhausen I     9: 3

4. Mannschaft : TTC Darmstadt IV     8 : 8

5. Mannschaft : TTC Darmstadt V     7 : 9

Trotz heftigem Widerstand musste unsere 1. Mannschaft die Überlegenheit des Tabellenführers aus Höchst bei der 4:9 Heimniederlage neidlos anerkennen. Das Doppel Ripp/Rudolph konnte erneut überzeugen und am Ende im fünften Satz nervenstark eine 1:0 Führung vorlegen. Doppel Zwei mit Neubacher/Daniel Rabbani und Doppel Drei mit Faber/Dogru blieb der Führungsausbau durch eine knappe Viersatzniederlage auch dieses Mal knapp versagt. Christoph Neubacher drehte in einem phantastischen Spiel noch einmal zum 2:2 Zwischenstand, welcher aber nacheinander von Stefan Rudolph, Mario Ripp, Marcel Faber, Daniel Rabbani, Bülent Dogru in den Einzeln nicht verteidigt werden konnte, so dass die Gäste zum vorentscheidenden 2:7 davon zogen. Anschließend unterlag im zweiten Durchgang der Einzeln Christoph Neubacher dem gegnerischen Spitzenspieler nur knapp. Stefan Rudolf gelang es diesmal, endlich sein technisches Potential überzeugend in einen Viersatzsieg umzumünzen. Für den vierten Punkt sorgte Mario Ripp mit einem Dreisatzsieg. Es bleibt zu hoffen, dass noch mit einigen positiven Überraschungen im Abstiegskampf gerechnet werden kann. Dies wird zwar mit großer Wahrscheinlichkeit noch nicht am 10. November in Pfungstadt der Fall sein, wenn man auf den Tabellenzweiten trifft. Dann aber werden Mannschaften aus dem hinteren Tabellendrittel in Griesheim aufschlagen, gegen die die notwendigen Punkte erkämpft werden können.

Im Abstiegskampf der Bezirksklasse hat die 2. Mannschaft in Wixhausen mit ihrem 9:3 Sieg Boden gut gemacht. Der elfte Nichtabstiegsplatz konnte ausgebaut und der Punkteabstand zum zwölften Rang auf drei Zähler Vorsprung vergrößert werden. Positiv wirkte sich das Mitwirken von Stammspieler Joe Prodl aus, denn er konnte mit seinem Partner Mario Penninger, gefolgt auch von dem in dieser Vorrunde noch ungeschlagenen Doppel Drei Günther Nothnagel/Susan, sowohl das Doppel wie auch zwei Einzel auf der Habenliste einbringen. Zum 9:3 Endstand lieferten zusätzlich Günther Nothnagel, Kee Chuan Lim, Albert Susan, Mario Penninger und Peter Skopp eindrucksvolle Einzelerfolge ab, die auf einen Verbleib der Mannschaft in der Bezirksklasse hoffen lassen. Auch der Umstand, dass im Heimspiel gegen den Tabellenführer SV Darmstadt 98 am 11. November die Trauben ziemlich hoch hängen werden, sollte die Mannschaft nicht aus der Spur bringen.

Trotz eines 8:4 Zwischenstandes musste die 4. Mannschaft nach einer Aufholjagd der Gastgeber einen Punkt den TTC-ler in Darmstadt überlassen. Da aber der punktgleiche Tabellenführer und Nachbarverein TUS unerwartet einen Punkt in Arheilgen liegen ließ, hat sich an der Tabellenspitze nichts geändert. Mit dem TTC IV, dem TUS Griesheim teilt sich die Vierte mit jeweils nur einem Verlustpunkt die Tabellenführung in der Gruppe eins der ersten Kreisklasse. Mit Helmut Adel, der in diesem Spitzenspiel vermisst wurde, steht am 11. November wieder eine bewährte Stammformation zur Verfügung, der die Verteidigung der Position zuzutrauen ist, wenn es gilt, sich mit den Bessungern in Darmstadt zu messen. Das Unentschieden beim TTC erspielten die Doppel Bender/Jendrossek und Vogel/Ebli sowie in den Einzeln die überragenden Thorsten Pfeiffer und Thomas Bender mit je zwei und Vogel  sowie Ebli mit einem Zähler.

Nur knapp mit 7:9 scheiterte ein Tag vorher die 5. Mannschaftan gleichem Ort gegen die fünfte Mannschaft des 1. TTC Darmstadt. Dabei lieferten die Eingangsdoppel mit Geisler/Martin Nothnagel und Andreas Eufinger/Marass gute Führungsarbeit zum 2:1. Auch im ersten Paarkreuz brillierte Oliver Geisler mit zwei, gefolgt von Martin Nothnagel mit einem Einzelsieg. Unerwartet und spielentscheidend hingegen verloren Corinna Götz und Jahn Fritz sowohl gemeinsam ihr Doppel wie auch jeder beide Einzelspiele im zweiten Paarkreuz. Erneut durch eine starke Leistung überzeugten Marc Marass und Andreas Eufinger, die neben ihrem gemeinsamen Eingangsdoppelerfolg auch jeweils einen Einzelzähler im dritten Paarkreuz einbrachten.. Zwar belegt die Mannschaft mit 5:7 Punkten noch den sechsten Tabellenrang, der Abstand zum elften und damit Abstiegsplatz ist jedoch denkbar knapp und beträgt nur einen Punkt. Deshalb gilt es aus Georgenhausen, wo man am 17. November zu Gast ist, möglichst zwei Punkte zur Tabellensanierung mit nach Griesheim zu bringen.

Nathan Eufinger, der seit drei Jahren eifrig den Tischtennisspuren seines Vaters Andreas und seines erfolgreichen jüngeren Bruders Silas folgt, hat jetzt  das erste persönliche Etappenziel erreicht. Nachdem er bereits bei den Darmstädter Kreiseinzelmeisterschaften Erster in der Turnierklasse E wurde, hat er diesen Erfolg bei den Bezirksmeisterschaften bestätigt und noch gesteigert. Über seinen Bezirksmeistertitel in der gleichen Klasse freut sich die ganze Abteilung und gratuliert herzlich.

Weitere aktuelle Neuigkeiten

16.04.2018 // Sportberichte

1. Herren müssen weiter zittern

Nach dem Unentschieden gegen Nieder-Beerbach müssen die 1. Herren weiterhin um den Klassenerhalt in der Bezirksliga zittern. 1. Jugend verliert Sp... Weiterlesen