09.12.2021 // Tischtennis // Nachrichten
Geschrieben von Webmaster TT

Magere Punkteausbeute - nur 1. Herren und Jungen 18 erfolgreich

Bei einigen Mannschaften ist das Punktekonto bislang recht spärlich gefüllt, auch in der letzten Woche gab es nur wenige Lichtblicke. In der vergangenen Spielwoche gab es folgende Ergebnisse:

1. Herren - TSV Raunheim   9:5
2. Herren - TV Seeheim   3:9
3. Herren - TTC Darmstadt III   4:9
4. Herren - TTC Darmstadt IV   1:9
5. Herren - TV Nd.-Beerbach II   2:9
6. Herren - TSV Ernsthofen   3:9
7. Herren - FC Niedernhausen IV   2:9
Jungen 18 - SG GW Darmstadt   7:3
Jungen 15 - frei

Die ersten Herren haben den Titel weiter klar im Blick, setzten sich mit 9:5 gegen den TSV Raunheim durch und gehen unangefochten an der Spitze in die Winterpause. Das letzte Spiel steht zwar noch aus, aber es ist nicht davon auszugehen, dass in der kommenden Woche gegen den bislang sieglosen Tabellenletzten TSV Nauheim II Punkte liegen bleiben. Gegen Raunheim wurde die Partie vorwiegend im vorderen Paarkreuz entschieden. Maßgeblich dafür verantwortlich waren Christoph Tevetoglu und Mark Müller mit je zwei Einzelerfolgen. Im hinteren Paarkreuz ragte Mario Penninger mit ebenfalls zwei Siegen heraus. Je einen Zähler steuerten Armin Franken und Günther Nothnagel bei. Nathan Eufinger wehrte sich nach Kräften, kam aber um eine 1:3 Satzniederlage nicht herum. In den Doppeln lagen die Vorteile knapp beim Gastgeber. Den Punkt holte hier Müller/Franken.  

Ohne drei Stammkräfte gegen einen Aufstiegsaspiranten war für die zweiten Herren denn auch des Guten zu viel. Insofern war die 3:9 Heimniederlage gegen den TV Seeheim die logische Konsequenz. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung am Ende also nicht. Die Seeheimer übernahmen von Beginn das Kommando und gerieten in keiner Phase des Spiels in die Bredouille. Stefan Rudolph, der bisher mit 14:4 Siegen seine gute Einzelbilanz mit zwei weiteren Siegen aufpolierte, war der Einzige bei den Kleeblättern, der dem Gast die Punkte entführen konnte. Ein weiterer Zähler fiel durch das Doppel Rudolph/Hutterer.

Im Pokal ist man dafür eine Runde weiter, weil Gegner TSV Nauheim nicht angetreten ist.

Auch wenn die dritten Herren beim TTC Darmstadt III ordentlich mithielten, eine Trendwende gegenüber dem Heimdebakel gegen Alsbach war aber nicht in Sicht. Am Ende war das 4:9 eine deutliche Angelegenheit. Auf die beiden Jüngsten im Team -Nathan Eufinger und Erik Fischer- konnte man sich verlassen, sie holten die Punkte. Im Tableau fällt man auf den vorletzten Platz zurück, aber noch mit genügend Abstand zum Tabellenletzten und einzigen Abstiegsplatz.

Mit einem gesetzten Spieler beim TTC Darmstadt IV anzutreten, aus welchen Gründen auch immer, war von Beginn an ein aussichtsloses Unterfangen. Diese bittere Erkenntnis machten die vierten Herren, die mit ihrer 1:9-Niederlage so langsam dem Tabellenende entgegentaumeln. Den einzigen Punkt holten A. Eufinger/Heinz.

Die fünften Herren stecken weiterhin tief im Schlamassel fest. Auch gegen den TV Nieder-Beerbach II an eigenen Platten ist kein Erfolg zu vermelden und das sind düstere Perspektiven für die Zukunft. Am Ende ist das 2:9 ein Ergebnis, das die Dominanz des Gegners schonungslos aufdeckt. Zwei Doppelerfolge erzielt von Fritz/Ebli und A.Eufinger/Heinz waren die einzigen Punktgewinne. In den Einzeln hatte man dem Gegner nichts entgegenzusetzen.

Bei der Sechsten sieht es nicht besser aus. Ebenfalls punktlos am Tabellenende setzte es gegen den TSV Ernsthofen eine 3:9-Pleite. Im Doppel Schnell/Kißler und in den Einzeln Jochen Kißler und Karsten Gasteier holten die spärlichen Zähler.

Die Pleitenserie setzte sich bei den siebten Herren fort. Hier hieß der Gegner FC Niedernhausen-Lichtenberg IV, der ebenfalls als Sieger mit 9:2 von den Platten ging. Schönberg/Premtic und Georg Schweipert holten sich die Punkte.

Ein Lichtblick dagegen die Jungen 18, die die Vertretung von GW Darmstadt klar in Schach hielten. Das Doppel Karch/Ginsburg machte den Anfang, an den folgenden Punktgewinnen in den Einzeln waren mit Alan Ginsburg, Tom Karch und Timo Wehner alle eingesetzten Spieler beteiligt.

su

Weitere aktuelle Neuigkeiten

27.04.2022 // Ankündigungen

Tag des Tischtennis

Der hessische Tischtennisverband ruft zum Aufbruch, der SVS macht mit!  Die Tischtennisabteilung des SVS bietet im... Weiterlesen
13.04.2022 // Nachrichten

Sperrtermine der Hegelsberghalle

Leider finden in der Hegelsberghalle pandemiebedingt nach wie vor Sitzungen der städtischen Gremien statt, so dass der Trainingsbetrieb an folgende... Weiterlesen