03.12.2019 // Fußball // Sportberichte
Geschrieben von Thomas Schoner

Aktive Spielberichte: Zweite mit Auswärtssieg zum Jahresabschluss


Während das Spiel der ersten Mannschaft des SV St. Stephan bei Croatia Griesheim wegen der Unbespielbarkeit des Platzes ausfallen musste, konnte die SVS-Zweite noch einen Sieg im Jahr 2019 einfahren. Beim TSV Nieder-Ramstadt gelang ein 2:1-Erfolg.

Die Mannschaft von Trainer Fabricio Almeida-Keth wollte von Beginn an die 2:5-Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen. Allerdings dauerte es gut eine halbe Stunde, ehe die Bemühungen belohnt wurden. Yannik Galinski gelang schließlich der Treffer zum 1:0-Halbzeitstand(34.).

Nach der Pause blieb das Kleeblatt-Team am Drücker und Yannis Yilmaz erhöhte mit einem verwandelten Elfmeter auf 2:0(67.). In der Folge wurde die Partie ruppiger, doch die Stephaner behielten kühlen Kopf. Erst in der Schlussphase konnten die Gastgeber das Spiel durch das 2:1(85.) wieder spannend machen. Der SVS brachte jedoch die letzten Minuten unbeschadet über die Zeit und konnte sich über drei weitere Zähler freuen. Durch diesen Erfolg verbesserte sich das Kleeblatt-Team auf den 9. Tabellenplatz und überwintert somit auf einer sicheren Mittelfeld-Position.

Es spielten: Roberto Totaro, Tim Kappei, Tim Siebenstich, Yannik Galinski, Naim Sevincli, Christian Rossmann, Marco Schmitt, Benjamin Döring, Yannis Yilmaz, Wilfried Kemptsop und Peter Weckenmann.    


ERGEBNISSE

Auswärtsspiele

1.Mannschaft – SV Croatia Griesheim  ausgefallen
2.Mannschaft – TSV Nieder-Ramstadt  2:1


Weitere aktuelle Neuigkeiten

10.06.2020 // Sonstiges

Gesucht: Torhüter für U19 Leistungsmannschaft/Gruppenliga

Wir suchen für unsere U19 Gruppenliga-Mannschaft einen erfahrenen und leistungsorientierten Torhüter Jahrgang 02/03. Weiterlesen
07.04.2020 // Nachrichten

SV St. Stephan verlängert mit beiden Trainern für die nächste Saison

Der SV St. Stephan wird auch die kommende Saison wieder mit Mischa Güntner und Fabrizio Almeida Keth als Trainer der 1. und 2. Mannschaft b... Weiterlesen