10.09.2018 // Kegeln // Sportberichte
Geschrieben von Joshua Linnert

Holpriger aber erfolgreicher Start in der 2. Bundesliga

Mit großer Vorfreude und Spannung gingen die SVS Mädels in ihre erste Bundesliga Saison. Doch diese wurde bereits nach wenigen Würfen zäh gestoppt. Bedingt durch einen nicht zu behebenden Bahndefekt wurde die Partie mit Einverständis des Gegners über drei Bahnen zu Ende gespielt. Dadurch war ein direkter Vergleich leider nicht mehr gegeben und wurde so zusätzlich zur Nervenprobe. Doch die Mannschaft zeigte Willens- u. Nervenstärke und versuchte ihr Spiel auf die Bahnen zu bringen.

Im Startpaar erspielten Tamara Kneuer (427 LP) und Nina Fraas (429 LP) und übergaben somit ihrer Mitspielerinn Raffaella Ripper einen Vorsprung von 433 LP mit. Nach anfänglichen Startproblemen spielte sich Raffaella Ripper gekonnt über das Abräumen in einen wahren Rausch und faszinierte die zahlreichen Zuschauer mit einem überragenden Ergebnis von 468 LP. Jedoch erwiesen sich die Gäste aus Wiesbaden als der erwartet schwere Gegner und konnten zu jeder Zeit das Spiel offen gestalten, was dazu führte, dass nach Halbzeit der Partie die Gäste aus Wiesbaden mit 22 LP die Führung übernahm. In den dritten Durchgang schickte der SVS die Spielerinnen Lisa Stumpf (432 Kegel) und Verena Bockard auf die Bahnen. Eine super Leistung konnte an diesem Tag Verena Bockard abrufen und überzeugte auch hier mit einem Abräumergebnis von 177 Kegel und stellte somit die Weichen für ein überragendes Ergebnis von insgesamt 483 LP. Vor dem letzten Durchgang hatten sich die SVS Mädels nun einen Vorsprung von 476 LP erspielt und schickten nun ihren letzten Trumpf auf die Bahnen. Beide Gegnerinnen aus Wiesbaden spielten von Beginn an furios auf und übten mächtig Druck aus. Da die Schlussspielerin Jutta Obermüller nicht so recht zu ihrem Rhythmus fand, schien sich ein Nervenspiel anzubahnen.

Als nach dem Wechsel Jutta Obermüller besser zu ihrem Spiel fand und sie ihr Spiel mit 421 LP beendete, bedeutete dies den ersten Saisonerfolg in der 2. Bundesliga. Nach all den Aufregungen zu Beginn des Spieles, ein verdienter Heimerfolg bei dem die ein- oder andere Spielerin noch etwas Luft nach oben hat.

Für den SVS spielten: Jutta Obermüller (421 LP), Tamara Kneuer (427 LP), Nina Fraas (429 LP), Lisa Stumpf (432 LP), Raffaella Ripper (463 LP) und Verena Bockard (483 LP).


Das Spiel der 2. Damenmannschaft wurde auf Grund des Bahndefekts abgesagt. Wann das Spiel gegen die Kegelfreunde Obernburg 3 nachgeholt wird, steht aktuell noch nicht fest.


Für die 1. Herrenmannschaft startet die neue Saison erst am 11. September um 17:00 Uhr. Das Spiel wurde auf Dienstag verlegt, eine Nachbetrachtung folgt in der kommenden Woche. Gegner bei diesem Heimspiel wird der Gast von Eintracht Wiesbaden sein.


Die 2. Herrenmannschaft gewann ihr Heimspiel gegen die SG Arheilgen 2 verdient mit 3405 : 3317 LP. Mit einer mannschaftlich sehr geschlossenen Leistung, wurden die ersten zwei Punkte gesichert. Bester Griesheimer wurde Jörg Tyrjan mit guten 861 LP. Nicht viel schlechter machten es Sportwart Horst Obermüller (856 LP) und Dank einer sehr starken Schlussbahn Tim Schömbs mit 852 LP. Roland Kreidler verspielte mit den letzten 100 Wurf ein deutlich besseres Ergebnis, er kam auf 836 LP. Mit insgesamt 37 Fehlwürfen besteht für das Team hier Verbesserungspotential im weiteren Saisonverlauf.


Die 3. Herrenmannschaft hat ebenfalls mit einem Erfolg die Saison begonnen. Gegen die DJK Blau-Weiß Münster 2, gewann man am Ende relativ knapp mit 1657 : 1612 LP. Bester Spieler wurde hier Andreas Tyrjan mit guten 431 LP. Dicht gefolgt von Herbert Eckhardt mit 429 LP. Hans Sonntag kam auf 411 LP, nur beim jungen Joshua Linnert (386 LP) verlief der Saisonstart etwas holprig.


Die 4. Herrenmannschaft hat gegen die SG Stockstadt-Biebesheim 5 das seltene Gesamtresultat von 1477 : 1477 LP erzielt. Somit findet eine Punkteteilung der beiden Mannschaften statt. Auf den schwer zu spielenden Bahnen in Biebesheim, kam bis auf Michael Hutterer mit guten 408 LP kein Spieler in die Nähe der 400er Marke. Volker Schwinn erzielte noch 378 LP, Helmuth Tyrjan (349 LP) und Georg Rittgasser (342 LP) taten sich dagegen etwas schwerer. Am Ende ist ein Punktgewinn bei diesem schweren Auswärtsspiel trotz des knappen Ausgangs als Erfolg zu werten.


Bericht: Frank Kunkel (Pressewart SVS Kegeln)

Weitere aktuelle Neuigkeiten

12.11.2018 // Sportberichte

Sechter Damensieg in Folge – Herren gewinnen Spitzenspiel in Arheilgen

Die 1. Damenmannschaft des SVS konnte auch das Spiel beim SKC Miesau für sich entscheiden. Bei ihrer weitesten Auswärtsfahrt konnten beide Punkte m... Weiterlesen
29.10.2018 // Sportberichte

Damen behaupten Tabellenführung – Herren glanzlos aber erfolgreich

Sehr viele Griesheimer Fans machten sich am vergangenen Sonntag auf den Weg zur Kegelbahn, denn die Partie gegen die punktgleichen Frauen von Fortu... Weiterlesen