14.06.2017 // Tennis // Sportberichte
Geschrieben von Patrick Schöpke

Spielbericht der Woche 05.06. bis 11.06.2017

Damen 40 und Damen halten die „Tennis-Stange“ hoch

Herren II des SV St. Stephan überzeugen

Mit viel Respekt und mit einer, durch viele Verletzte, stark reduzierten Mannschaft traten die Damen 40 das erste Heimspiel in der Bezirksliga A gegen die TG Crumstadt an. Bei heißen Temperaturen begannen die Einzel zeitgleich und wurden alle mit enormen Kampfgeist geführt. Tanja Lowery und Corina Beeres verloren ihre Matches an Position 1 und 2 gegen zwei, mit einer deutlich höheren LK Einstufung, sehr starke Gegnerinnen. Die beiden anderen Einzel an Position 3 und 4 konnten mit Siegen von Lori Lee Hendrickson und Andrea Steiger deutlich besser beendet werden, sodass es zum Zwischenstand von 2:2 kam. Spannend verliefen die anschließenden Matches mit 2 aus dem letzten Jahr bereits eingespielten Doppeln. In der ersten Paarung verletzte sich Andrea Steiger gleich zu Beginn. Trotz starker Schmerzen und läuferischer Einschränkungen wurde das Spiel von ihr und Tanja Lowery kämpferisch erstklassig fortgesetzt. Nachdem der erste Satz mit 3:6 verloren und der zweite mit 6:4 gewonnen wurde, ging es in den Champions-Tiebreak. Punkt für Punkt erkämpften sich die Stephaner Mädels schließlich den Matchball, der aber von den starken Gegnerinnen abgewehrt und zum 11:9 für die Crumstädter umgewandelt wurde. Nerven bewahren hieß es nun im zweiten Doppel. Corina Beeres und Lori Lee Hendrickson wussten, dass durch ihren Sieg ein Unentschieden für die komplette Mannschaft erzielt werden konnte. Den ersten Satz verlor man 5:7, der zweite Satz konnte mit 6:2 für sich entschieden werden. Nun ging es für das zweite Stephaner Doppel ebenfalls in den Champions-Tiebreak, der durch sichere Spielweise und hohe Konzentration zum Schluss mit 10:7 gewonnen wurde. Das Team um Mannschaftsführerin Corina Beeres freute sich riesig über das durch den Mannschaftsgeist erzielte Unentschieden, über die tolle Unterstützung des Publikums und wünscht Andrea Steiger auf diesem Weg gute Besserung!

In einer wahren Hitzeschlacht hat sich die Damenmannschaft des SVS mit 5:1 gegen GW Gräfenhausen II durchgesetzt und damit die Tabellenführung in der Bezirksliga verteidigt. Während Julia Sloboda und Simona Secco ihre Einzel souverän gewannen, lieferte sich Sabrina Schäfer ein packendes Duell mit ihrer Gegnerin. Die SVS-Spielerin behielt die Nerven und gewann das von langen Ballwechseln geprägte Spiel. Kira Wiese hielt gegen ihre Gegnerin einen Satz lang mit, dann wurde die Gräfenhäuserin zu stark. Mit einer 3:1-Führung gingen die SVS-Damen in die Doppel. Sowohl Schäfer/Secco als auch Sloboda/Wiese setzten sich in zwei Sätzen durch und machten so den vierten Sieg im fünften Spiel perfekt.

Gegen den TC Pfungstadt traten die Herren II mit Lorenz Rossmann, Jannick Holst, Sören Holst und Oli Müller an und erkämpften sich einen 5:1-Erfolg. Bei Temperaturen von 30 Grad konnten 3 Einzel klar gewonnen werden, lediglich Oli Müller verlor sein Match nach langem Kampf äußerst knapp. Dafür wurden beide Doppel gewonnen und man sicherte sich damit nur einen Punkt hinter dem Tabellenersten Platz 3 in der Gruppe.

In der Aufstellung Jochen Kissler, Marcus Pilz, Josef Woller, Axel Holst, Marcus Leracz und Marcus Uschmann hatten die Herren 40 auf heimischer Anlage keine Chance gegen den TC Bürstadt und mussten mit 1:8 eine herbe Niederlage einstecken. Den Ehrenpunkt holte Marcus Uschmann im Einzel. Alle anderen 8 Matches gingen klar in 2 Sätzen an den Gegner.

Die Herren 60 verloren mit 3:6 bei BW Niederbrechen und hatten, wie schon in den vergangenen Spieltagen, viel Pech. So verletzte sich Detlef Sirker beim Stand von 7:6 und 4:3 so schwer, dass er das Einzel abbrechen musste. Jürgen Wenge konnte gar nicht starten, da er sich bereits 3 Tage zuvor beim Spiel der Herren 65 beim FCA Darmstadt eine Verletzung zugezogen hatte. Mannschaftsführer Klaus Hontheim, krankheitsbedingt geschwächt, fand auch nicht zu seiner sonstigen Leistung. Trotzdem zeichnete großer Kampf die Mannschaft, bestehend aus Harry Hoffmann, Peter Kabisch, Mario Penninger, Rudi Grüdl, Dieter Wenzl, Detlef Sirker und Ralf Siefert aus. Die Punkte holten Harry Hoffmann und Mario Penninger im Einzel und die Paarung Hontheim/Penninger im Doppel.

Die Begegnung der Hobbyherren bei DJK Buchschlag musste beim Stand von 3:1 für den SVS wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Man einigte sich darauf, die Doppel im Juli auf der Anlage am Südring nachzuholen.


Marion Rogler



Weitere aktuelle Neuigkeiten

13.04.2018 // Ankündigungen

Der Spielbetrieb 2018 kann beginnen

Liebe Tennismitglieder, es ist so weit, unser Platzwart wird die Plätze am Mittwoch den 18.4.2018 für den Spielberieb... Weiterlesen
14.03.2018 // Nachrichten

1. Arbeitseinsatz am 24.03.2018

Arbeitseinsatz Weiterlesen