25.09.2021 // Schwimmen // Sportberichte
Geschrieben von Lukas Bahle

50 persönliche Bestleistungen beim Sprintwettkampf in Rödermark

Am vergangenen Samstag gingen beim Sprintwettkampf in Rödermark 12 Nachwuchsschwimmer*innen des SVS an den Start. Begleitet wurden sie von den Trainer*innen Jakob Bahle, Oliver Pokorny und Luisa Karl, welche mit ihren Schützlingen gemeinsam mit den Vereinsbussen nach Rödermark anreisten, denn Eltern und Zuschauer waren aufgrund der Pandemie erneut nicht erlaubt. Das hinderte die Schwimmer*innen jedoch nicht daran bei fast allen Starts persönliche Bestleistungen zu erzielen, worüber sich Trainer*innen und Schwimmer*innen sehr freuten.

Herausragende Zeiten schwamm Coralie Höppner (2009). Sie konnte bei ihren 5 Starts und starker Konkurrenz in ihrem Jahrgang zwei erste und drei zweite Plätze erzielen. Besonders ihre Leistungen über 100m Lagen (1:25,43min) sowie 100m Freistil (1:15,93min) sind hervorzuheben, bei denen sie ihre persönliche Bestleistung um fast 9 Sek. bzw. 15 Sek. verbesserte. Ihre Schwester Lina verbesserte sich über 50m Rücken und 50m Brust um mehr als 8 Sek. und erreichte in Brust Platz 2. Zum ersten Mal ging sie auch über 100m Rücken an den Start und errang in einer sehr guten Zeit den 3. Platz. 

Auch Vivien Pokorny (2011) brachte schnelle Zeiten ins Wasser und konnte bei allen ihren 5 Starts ihre persönlichen Bestzeiten deutlich verbessern und aufs Podium schwimmen. Für 50m Schmetterling brauchte sie nur 40,44 Sek., über 50m Freistil 36,21 Sek.

Matthis Becker fuhr mit ein vollständiges Medaillensatz in der Tasche nach Hause. Über 100m Freistil konnte er sich um über 5 Sek. steigern. Seine Schwester Jonna startete erstmalig auf einem offiziellen Wettkampf. Sie konnte ihre Zeiten von den Vereinsmeisterschaften im Sommer deutlich verbessern und erreichte über 50m Brust einen tollen dritten Platz. 

Im Jahrgang 2012 starteten gleich 3 SVS Schwimmer. Joel Löwenstein konnten seine Bestleistungen unterbieten und erreichten Platzierungen im Mittelfeld. Benedikt Burk schwamm über 100m Rücken auf den ersten Platz sowie über 100m Brust auf einen dritten Platz. Anton Emil Saulyak konnte viele Kinder vom sehr starken DSW Darmstadt hinter sich lassen und erreichte drei Podestplatzierungen. Besonders über 50m (43,08 Sek.) und 100m Freistil (1:39,10 min) schwamm Anton schnelle Zeiten.

Tialda Grahl und Henri Groapa (beide Jahrgang 2009) erreichten beide drei Medaillen und konnten bei allen Starts ihre Bestzeiten deutlich verbessern. Jenna Kessler kam trotz enormer Leistungssteigerung im starken Teilnehmerfeld nur auf Platzierungen im Mittelfeld. Ihre Verbesserung bei 100m Freistil um 20 Sek. sowie 50m Rücken und 100m Brust um über 10 Sek. sind hervorzuheben. Emilie Zacharias erreichte 5 Podestplatzierungen im Jahrgang 2007. Über 50m und 100m Schmetterling ging sie zum ersten Mal an den Start.

Weitere aktuelle Neuigkeiten

23.10.2021 // Organisatorisches

Aufnahmestopp für Einstiegsgruppen und allgemeine Kindergruppen

Aufgrund der Pandemie können bis auf weiteres keine Kinder in die Einstiegs- und allgemeinen Kindergruppen aufgenommen werden. Wir bitten von Anfra... Weiterlesen
13.10.2021 // Sonstiges

Ausflug in die Trampolinhalle

Die SVS Wettkampfschwimmer*innen haben am Mittwoch den 13. Oktober eine etwas andere Trainingseinheit absolviert. 27 Kinder und Jugendliche fuhren... Weiterlesen