31.12.2020 // Schwimmen // Nachrichten
Geschrieben von Lukas Bahle

Ein Blick auf das Jahr 2020

Liebe Schwimmfreund*innen,

wir blicken in der Schwimmabteilung mit gemischten Gefühlen auf das Jahr 2020 zurück. Nach äußerst erfolgreichem Start in das Jahr sorgte die Corona Pandemie spätestens mit dem ersten Lockdown Mitte März für tiefe Einschnitte in unserem Vereinsleben und dem Sportbetrieb. Auch über das Jahr erfolgte Lockerungen sorgten zu keinem Zeitpunkt zu einenem Normalzustand. Abstandsregeln sorgten dafür, dass Plätze in den Schwimmbadumkleiden knapp wurden und nicht mehr geduscht werden durfte. An Wettkämpfe geschweigeden an unsere Vereinsmeisterschaft war nicht zu denken. Doch schauen wir lieber darauf, was wir in diesem Jahr dennoch erreichen konnten.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich unsere Schwimmschule. Im Jahr 2020 konnten 4 Schwimmkurse regulär durchgeführt werden, weitere 4 Kurse konnten mit Unterbrechung durch den ersten Lockdown abgeschlossen werden. Zudem wurden weitere 4 Kurse begonnen die jedoch aktuell wieder unterbrochen sind. An den Kursen haben 62 Kindern teilgenommen. Es wurden 74 (2019: 128) SwimStars Abzeichen, 22 (2019: 44) Seepferdchen und 29 (2019: 40) Jugendschwimmabzeichen abgelegt.

In unseren Übungs- und Wettkampfgruppen waren soweit möglich 228 Schwimmer*innen aktiv und wurden von 17 Trainer*innen betreut.

Auch bei den Ausflügen und Freizeiten musste dieses Jahr ein Schritt zurückgetreten werden, so musste zum Beispiel die beliebte Pfingstfreizeit nach vollstädiger Planung und Anmeldung wieder abgesagt werden. Hingegen stattgefunden hat unser jährlicher Ausflug in die Eissporthalle im Januar. Zusätzlich wurde während dem Lockdown ein Malwettbewerb ausgerufen, bei dem einige Kunstwerke entstanden sind. Es wurde außerdem ein Mannschaftsabend für die Nachwuchsgruppen mit Kegeln und Pizza organisiert.

In den ersten Wochen des Jahres nahmen unserer Wettkampf- und Nachwuchsgruppen an immerhin 5 Veranstaltungen teil. 60 Schwimmer*innen und absolvierten 352 (2019: 1366) Einzel- sowie 6 (2019: 16) Staffelstarts. Über die Hälfte aller Starts, nämlich 202, waren persönliche Bestzeiten.

Die Herren konnten ihren Platz im Februar in der Landesliga der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften verteidigen. Dieser Meisterschaft wurde dieses Jahr erstmalig von uns in Griesheim ausgerichtet und war nur durch die tatkräftige Unterstützung von Nachwuchsschwimmern, Eltern und weiteren ehrenamtlichen Helfern möglich. 

Nur wenige Wochen später haben wir dann noch Anfang März als einen der letzten offiziellen Wettkämpfe unser alljährliches Einladungsschwimmfest ausgerichtet. Alle weitere Meisterschaften und Wettkämpfe wurden abgesagt.

Allen Schwimmer*innen und ihren Familien wünscht der Vorstand sowie alle Trainer*innen ein erfolgreiches, glückliches und gesundes Jahr 2021.

Weitere aktuelle Neuigkeiten

28.10.2020 // Organisatorisches

Einstellung Schwimmbetrieb

Liebe Schwimmer*innen, liebe Eltern, trotz der Maßnahmen, die Bund und Länder vor zwei Wochen vereinbart haben, steigt die Zahl... Weiterlesen
05.09.2020 // Organisatorisches

Neue Vorgaben zum Schwimmen - Regelbetrieb heißt nicht Regelbetrieb

Am 7. September startet der Regelbetrieb im Griesheimer Hallenbad. Regelbetrieb heißt dabei, dass Vereine, Schulen und der öffentliche Badebetrieb... Weiterlesen