04.02.2024 // Schwimmen // Sportberichte
Geschrieben von Lukas Bahle

SVS belegt Platz 3 in der Mannschaftswertung

SVS beim 16. Helfmann Cup 2024 in Frankfurt/Höchst

Am 3. und 4.02.2024 nahmen 25 Schwimmer*innen des SV St. Stephan am 16. Helfmann Cup im Hallenbad Höchst in Frankfurt teil.

Am Samstag starteten die Jahrgänge 2012-2016 der Nachwuchsgruppe 1 und 2 zum ersten Wettkampf des Jahres. Das junge Team war motiviert und unterstütze sich gegenseitig mit lauten Anfeuerungsrufen. Zudem gab es Prämienläufe, bei den die Gewinner Sachpreise bekamen. Das spornte an und es wurden schnelle Zeiten geschwommen. So korrigierte Noé Selmanaj ihre Bestmarke über 50m Brust um mehr als 18 Sekunden und sicherte sich eine Bronzemedaille. Yiwa Zhao übertraf alle ihre Bestzeiten und ging vier Mal als Siegerin aus dem Wasser. Weiteres Gold erkämpften sich die Geschwister Elisabeth und Sophia Abedini, Lena Grieger, Joel Löwenstein, Anton Emil Saulyak, Marla Steiner und Juli Strobel. Über Silber oder Bronze freuten sich Elin Ederer, Lina Höppner sowie Elisa und Erik Zhang. Einige Schwimmer*innen der Nachwuchsgruppe 1 traten zum ersten Mal über 100m Schmetterling an. Alle bewältigten die Strecke großartig und belegten vordere Plätze und Podestplatzierungen. Ein besonderes Highlight für die jungen Sportler folgte dann am Samstagmittag. Der Olympiasieger Chad le Clos kam zur Autogrammstunde und führte sogar einige Siegerehrungen durch.

Am Sonntag waren die Jahrgänge 2011 und älter der Wettkampf- und Nachwuchsgruppe 1 an der Reihe. Auch hier wurden zahlreiche starke Leistungen erzielt. Oliver Pokorny knackte seinen eigens aufgestellten Vereinsrekord über 100m Schmetterling mit einer neuen Endzeit von 00:59,29. Fiona Paape schwamm ausschließlich persönliche Bestzeiten. Mit einer Verbesserung um fast 2 Sekunden auf 100m Lagen setzte Vivien ihre neue Marke bei 1:18,00 und landete auf dem ersten Platz. Weitere Silber- oder Bronzemedaillen gingen an Jenna Kessler, Max Failing, Fiona Paape sowie Vivien und Oliver Pokorny. An diesem zweiten Wettkampftag gab es wieder eine Attraktion. Der Weltmeister Marco Koch war vor Ort und gab auch eine Autogrammstunde.

Eine weitere Besonderheit bei dieser Veranstaltung war die Mannschaftswertung. Hier erhielten die drei Erstplatzierten jeweils Punkte, die dann aufsummiert wurden. Der SVS punktete hier erfolgreich und belegte Platz 3 in der Mannschaftswertung.

Zusammengefasst war es ein gelungenes Wettkampfwochenende für die Schwimmer*innen des SV St. Stephan. Neben den 15 Gold-, 19 Silber- und 22 Bronzemedaillen sowie den 69 persönlichen Bestzeiten gewann das gesamte Team noch einen Mannschaftspokal. Ein Dank geht an die Trainer Jakob Bahle, Nikola Djordjevic, Max Holtkamp und Kai-Philipp Nosper für die Betreuung während des Wettkampfs und das ausgezeichnete Training. Ein weiterer Dank geht an die Kampfrichter*innen Jessica Grieger, Judith Strobel, Stefanie Löwenstein, Jürgen Failing, Marion Bahle und Bernhard Pokorny für ihren Einsatz.

Heike Höppner

Weitere aktuelle Neuigkeiten

31.12.2023 // Nachrichten

Ein Blick auf das Jahr 2023

Liebe Schwimmfreund*innen, wir blicken in der Schwimmabteilung auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2023 zurück. Erstmals in der Vereinsgeschich... Weiterlesen
23.12.2023 // Sonstiges

Jahresabschluss im Erlebnisbad

Bei der SVS Schwimmabteilung ist es schon die letzten Jahrzehnte Tradition, dass am 23. Dezember die Wettkampfschwimmer*innen gemeinsam den Jahresa... Weiterlesen